Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Reger Tauschhandel

Auf der Suche nach dem Glücksgriff: Der Trödelmarkt der Initiative Jugendarbeit Neuruppin in Herzberg zog Besucher aller Generationen an. Dabei wollten alle Gäste vor allem eines - ein schönes Schnäppchen machen.
Auf der Suche nach dem Glücksgriff: Der Trödelmarkt der Initiative Jugendarbeit Neuruppin in Herzberg zog Besucher aller Generationen an. Dabei wollten alle Gäste vor allem eines - ein schönes Schnäppchen machen. © Foto: MZV
Rebecca Hinz / 03.04.2016, 19:26 Uhr
Herzberg (MZV) Seit ein paar Jahren stellt die Baugenossenschaft Herzberg der Initiative Jugendarbeit Neuruppin (IJN) ihren Hof zur Verfügung. Für fünf bis zehn Euro können Trödelfreunde dann dort ihren Stand aufbauen. Wie gut dieses Angebot ankommt, zeigte sich am Wochenende.

Uwe Sickinger schlenderte am Sonnabend von Stand zu Stand, plauderte mit allen und jedem und sammelte dabei die Standmiete ein. Dass einige Leute ihm freiwillig mehr gaben, freute ihn. Schließlich sind die Einnahmen für eine gute Sache gedacht - sie sollen in die Jugendarbeit fließen-, und der Trödelmarkt wird immer beliebter. In diesem Jahr haben einige ihre Stände bereits auf den Flächen rings um den eingezäunten Platz aufgestellt, weil der Hof für alle nicht ausgereicht hat.

Mit seiner großen Vielfalt lockte der Trödelmarkt zahlreiche Besucher an. Ob Geschirr, Werkzeug oder Spielsachen, Ersatzteile alter DDR-Fahrzeuge oder Kindersachen: Vieles wechselte am Sonnabend den Besitzer. Für die kleinsten Besucher war das Trödeln besonders lukrativ. Mit sichtlicher Freude kurvten sie mit ihrem Bagger über den Platz oder hielten ihre neuen Spielzeuge im Arm. Auch die vierjährige Laura Jahnke hat ihr Taschengeld auf dem Flohmarkt investiert. Gleich vier neue Puppen hat sie gekauft. Malina Henning aus Zehdenick hatte nur eine neue Puppe im Arm, dafür aber auch gleich das passende Reitpferdchen dazu. Die Zweijährige und ihr vierjähriger Bruder Janick waren mit ihrer Mutter zum ersten Mal in Herzberg dabei. Auch für Janick war der Vormittag ein Erfolg: Zwei neue Boote nahm er mit nach Hause.

Mittendrin in diesem Treiben war der Grillstand aufgebaut, den Streetworker Thomas Stork von der Initiative Jugendarbeit Neuruppin mit sechs Jugendlichen betrieb. Von dem Erlös aus dem Trödelmarkt und dem Grillstand wollen die Jugendlichen sich einen Wunsch erfüllen. Es soll zum Musical gehen. Welches genau sie sich ansehen, ist noch nicht festgelegt, aber "Aladin" ist ein großer Favorit.

Um diese Fahrt antreten zu können, arbeiteten die sechs Jugendlichen fleißig mit. Sie drehten die Steaks auf dem Grill und kassierten ab. Für sie hat das Abenteuer Trödelmarkt bereits am Freitag begonnen. Am letzten Ferientag hat Thomas Stork sie alle abgeholt und nach Herzberg gebracht. Es gab Pizza, Lagerfeuer, Kino und eine Nacht im Wohnwagen für die Mädchen. Die Jungen durften im Hotel "Weißes Haus Herzberg" übernachten.

Auch Vanessa Hofmann geht seit mehr als drei Jahren zur IJN. Ein Schulwechsel hat ihr neue Freunde eingebracht, und diese haben sie wiederum zur IJN mitgenommen. Dort fühlt sich die 16-Jährige wohl. Ob gemeinsam kochen oder neue Hobbys ausprobieren: Das Angebot ist vielfältig. In Herzberg war Vanessa bereits mehrmals dabei. Die Arbeit von Streetworker Thomas Stork fasziniert sie so sehr, dass auch sie den Beruf der Sozialarbeiterin anstrebt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG