Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Offene Ateliers nicht nur im Künstlerdorf Bahnitz

Eines der Bilder aus der zu der Lesung gehörenden Fotoausstellung in Bahnitz.
Eines der Bilder aus der zu der Lesung gehörenden Fotoausstellung in Bahnitz. © Foto: privat
Sandra Euent / 01.05.2016, 08:55 Uhr
Bahnitz/Havelland (MOZ) Die Tage der offenen Ateliers haben sich mittlerweile im ganzen Land Brandenburg etabliert. Seit über 13 Jahren nehmen auch havelländische Künstler daran teil. Im vergangenen Jahr kamen laut Landkreis Havelland rund 4.800 Gäste. Zu einem wahren Hotspot der Offenen Ateliers hat sich Bahnitz entwickelt. Im Künstlerdorf an der Havel wartet der Kulturverein Bahnitz unter anderem mit Ausstellungen in Ateliers und der Kunsthalle, einer Lesung, Bootsrundfahrten und Brotbacken im historischen Backofen auf.

Für die Lesung unter dem Titel "Im Schatten des Krieges" kommt Schauspieler Michael Hanemann nach Bahnitz. Er liest Novellen, Gedichte und Reisenotizen des deutschen Schriftstellers Armin T. Wegner (1886 - 1978). Wegner hatte als Augenzeuge der armenischen Vertreibung durch die Jungtürken beigewohnt, verfasste zahlreiche Texte, die unter anderem den Genozid an den Armeniern sichtbar machen. Er setzte sich Zeit seines Lebens für das Schicksal des armenischen und später auch des jüdischen Volkes ein.

Die Lesung wird musikalisch begleitet und von einer Fotoausstellung mit armenischen Impressionen flankiert. Sie findet am 7. Mai um 18.00 Uhr auf dem Vierseitenhof König in der Bahnitzer Dorfstraße 11 statt.

Doch auch sonst ist in Bahnitz eine Menge los am 7. und 8 Mai. Im Tannenweg und in der Dorfstraße öffnen Künstler wie Christa und Karlheinz Biederbick oder Jobst Günther und Sigrid Günther ihre Atelier-Türen. In der Kunsthalle in der Dorfstraße 1 sind Werke verschiedener Künstler zum Thema "Schatten des Krieges" ausgestellt. Eine Ausstellung der Volkshochschule ist auf dem Dreiseithof Rohrschneider untergebracht.

In der Kirche sind Werke Bahnitzer Kinder zum "Sonnengesang des Franz von Assisi" zu sehen. Am Sonntag um 16.00 Uhr gibt es vor der Kirche einen Familiengottesdienst mit Puppenspiel.

Der historische Backofen wird an beiden Tagen von 14.00 bis 17.00 Uhr angefeuert sein. Er befindet sich hinter dem Brücke-Haus in der Dorfstraße 31. Wahrscheinlich wird der Duft des frischen Brotes in der Nase eine gute Orientierung bieten. Wenn man schon mal da ist, kann man sich im Brücke-Haus gleich für eine Bootsrundfahrt mit der Havelnixe anmelden.

Doch nicht nur in Bahnitz ist am 7. und 8. Mai was los für künstlerisch Interessierte. Insgesamt beteiligen sich 120 havelländische Maler, Grafiker, Bildhauer und Keramiker in 54 Ateliers, Werkstätten und Galerien an den Aktionstagen. Im Westhavelland lohnt sich ein Ausflug nach Wolsier, wo Dirk Niklaus in sein Atelier "Art-Land" einlädt. Weiter geht die Tour nach Gülpe, wo Jordis Hammer und Matthias Rinne ihre Ateliers öffnen. Etwas weiter im Osten des Westhavellands, in Landin, warten Dirk Friese und Uthea Dormer auf Besucher. Bevor man weiter fährt nach Bahnitz lohnt ein Abstecher nach Milow zu Ursula Eismann in die Stremmestraße, wo 16 Künstler eine Gemeinschaftsausstellung zusammen getragen haben.

Wenn man schon mal im Milower Land ist, darf natürlich ein Abstecher auf den Kunsthof Galm zu Familie Göschel nicht fehlen. Neben Objekten, Installationen und Reliefs des heimischen Künstlers sind dort auch Objekte und Fotografien des Gastes Christian von Hatzfeld zu sehen.

Auf dem Rückweg nach Rathenow kann in Premnitz in der Alten Hauptstraße bei Wilfried Planke halt gemacht werden. Er präsentiert Malerei, Grafik, Objekte und Keramik. Am 8. Mai kann man ab 14.00 Uhr bei Herstellung und Drucken einer Radierung live dabei sein.

In Rathenow beteiligt sich der Karl-Mertens-Kunstverein an den Offenen Ateliers und wird sowohl in der Semliner als auch in der Berliner Straße offene Türen haben. Im Rathenower Kulturzentrum ist neben der Ausstellung "Wege übers Land" in Bildern und Fotografien auch das Atelier geöffnet. Hier findet "Zeichnen nach Modellen - mit musikalischem Programm" statt.

Alle Ateliers sind am 7. und 8. Mai in der Regel von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, in Bahnitz jeweils von 13.00 bis 17.00 Uhr. Das vollständige, 120 Seiten starke Programmheft ist per Download auf www.havelland.de verfügbar.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG