Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kunterbuntes Programm in Gutengermendorf

Pause vom Toben: So ruhig ging es auf der Hüpfburg nur ausnahmsweise zu.
Pause vom Toben: So ruhig ging es auf der Hüpfburg nur ausnahmsweise zu. © Foto: MZV
Maria Ugoljew / 03.07.2016, 23:15 Uhr
Gutengermendorf (GZ) Seit Jahrzehnten kommen die Gutengermendorfer in ihrem Ort zusammen, um gemeinsam ihr sommerliches Dorffest zu feiern. Vor der Wende sei das so gewesen, nach der Wende und heute, sagt Ralf Brinkmann, der Vorsitzende des Dorfvereins. Der erste Sonnabend im Juli lockt Anwohner, Freunde und Verwandte auf die Festwiese. Auch am vergangenen Wochenende ist das der Fall.

Musik schallt aus den Lautsprechern, zu der bunt geschminkte Mädchen tanzen. Freilicht-Kegeln oder Geschicklichkeitsparcour? Der achtjährige John-Luca Günther entscheidet sich für die Hüpfburg. Dort führt er seinem Vater Sprünge vor. Der ermahnt ihn irgendwann: "Jetzt komm' doch da endlich runter."

Während die Kinder des Ortes den verschiedenen Aktionen nachgehen, die die Organisatoren vorbereitet haben, machen es sich die Erwachsenen derweil unter den bereit stehenden weißen Zelten gemütlich. An langen Tafeln wird entweder heißer Kaffee getrunken oder ein kühles Bier, Bratwurst gegessen oder Kuchen. Für alle Geschmäcker ist etwas dabei.

Bis in den späten Abend soll das Gutengermendorfer Dorffest gehen, sagt Ralf Brinkmann. Komme was wolle. Auch das Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft - Deutschland gegen Italien - werde daran nichts ändern. Ein Public Viewing sei nicht eingeplant. "Nicht alle wollen Fußball gucken", sagt Brinkmann. Statt eine Leinwand aufzuspannen, wolle er die Gutengermendorfer zum Austausch einladen. Sich treffen, zusammensitzen und plauschen - darauf liege sein Hauptaugenmerk.

Dieser Idee sind am Nachmittag bereits so einige gefolgt - auch wenn der große Ansturm auf die Festwiese ausblieb. Den Organisator Brinkmann stört das nicht. "Damit können wir gut leben."

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG