Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wie eine große Familie

Olav Schröder / 18.07.2016, 06:30 Uhr - Aktualisiert 18.07.2016, 06:32
Birkholzaue (MOZ) Rund 400 Menschen waren am Sonnabend auf den Beinen, um zum zweiten Mal ein Ortsteilfest in Birkholzaue zu feiern. Gleichsam das ganze Dorf und viele Besucher aus umliegenden Ortschaften waren auf den Beinen. "Jetzt kommt wieder Leben in den Ort", sagte ein gut gelaunter Wolfgang Mischewski. Der Ortsvorsteher erinnerte daran, dass Birkholzaue vor einem Jahr auf der Einladung zum ersten Ortsteilfest noch als "gallisches Dorf" firmierte und fügte hinzu: "Heute sind wir dank des Bürgermeisters in Bernau angekommen."

Die Überraschung zum Auftakt des Festes war der Auftritt eines Querflötenquartetts der Musikschule Barnim. Charlotte Hoffmann, Vanessa Freyer, Justus Schönberner und Rika Schaarschmidt aus Altlandsberg, Tempelfelde, Eggersdorf und Zepernick sind als Solisten bereits Preisträger auf Landesebene des Wettbewerbs "Jugend musiziert". Das Quartett wird von Ester Krombholz aus Bernau unterrichtet und wirkt derzeit beim Musiktheaterprojekt "Doktor Keinstein's Koffer" als Quartett, im Orchester und als Darsteller mit. Die Premiere wird am 15. September in der St. Marienkirche in Bernau sein. In Birkholzaue ernteten sie begeisterten Beifall unter anderem für ihre Interpretationen von "Money, Money" von ABBA oder dem klassischen Rondo und Adagio von Leonard von Call. Das Jahresabschlusskonzert der Flötenklasse von Ester Krombholz findet am Mittwoch, 20. Juli, um 17.15 Uhr in der Musikschule Bernau, Schönfelder Weg 10, statt.

Musikalisch und sportlich ging es auf dem Dorffest den Abend über weiter. DJ Jens Arndt legte zum Tanz auf und ließ sich lediglich durch eine Kong Fu-Aufführung unterbrechen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG