Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sackgasse Freienhagen

Die Schilder stehen: Die Landesstraße 213 ist ab heute dicht.
Die Schilder stehen: Die Landesstraße 213 ist ab heute dicht. © Foto: Volkmar Ernst/GZ
Volkmar Ernst / 21.07.2016, 07:59 Uhr
Freienhagen (GZ) Heute wird die Landesstraße 213 in Freienhagen von Nassenheide aus kommend zur Sackgasse.

Seit Montag laufen die Vorbereitungen zum Ausbau der Straße zwischen Nassenheide und dem Wasserwerk in Neuholland. Gut 250 Straßenbäume zwischen dem Wasserwerk und dem Ortseingang von Freienhagen haben die Mitarbeiter der Baufirma in den zurückliegenden drei Tagen mit Lattenmatten gesichert, damit sie durch die eingesetzte Technik beim Straßenbau nicht beschädigt werden.

Nachdem die Arbeiten nun erledigt sind, wird die Straße heute dicht gemacht. Betroffen ist auch die OVG-Buslinie 803 Oranienburg-Liebenthal. Sie wird während der Bauarbeiten zwischen den Haltestellen Nassenheide (Bahnhof) und Neuholland (Erzgräber) unterbrochen. Die Haltestellen Nassenheide-Birkhorst, Freienhagen-Dorfstraße und Freienhagen-Siedlung werden nicht angefahren. Aktuelle Informationen zum Ersatzfahrplan gibt es unter www.ovg.online.de.

Bis zum 13. August soll die Deckenerneuerung zwischen Wasserwerk und Freienhagen abgeschlossen sein. Danach werden die Arbeiten auf dem Straßenteilstück vom Ortsausgang Freienhagen bis zum Bahnübergang Nassenheide fortgesetzt.

Am 4. September soll die Straße fertig sein.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG