Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mit Spaß um die Welt

Wolfgang Balzer / 14.08.2016, 11:49 Uhr
Falkenrehde (MOZ) Die Reise um die Welt machte den Jüngsten in der Falkenrehder Kita Wirbelwind am vergangenen Wochenende ebenso viel Spaß wie den Eltern und Großeltern. Schon gleich auf der ersten Station ging es temperamentvoll zu.

Can Can mit Kostümen wie im Pariser Moulin Rouge hatten die Wirbelwinde einstudiert, aber auch Tänze der Cowboys, der Jungen in Irland oder in Holland begeisterten die etwa 70 erwachsenen Gäste des Sommerfestes. Jeder hatte seinen vom Förderverein der Feuerwehr vorbereiteten Sitzplatz, rundherum das gesamte Gelände mit Blumen, Luftballons und Wimpelketten geschmückt, vieles genäht von den Seniorinnen des Ortes.

Ein von den Eltern gestaltetes Kuchenbüfett mit mehr als 20 verschiedenen und schmackhaften Leckereien und die verschiedensten Spiele gestalteten den Nachmittag im wahrsten Sinne des Wortes zu einem familiären Fest für die Jüngsten - nicht nur aus Falkenrehde.

Aus fünf weiteren Orten wird hier der Nachwuchs bestens betreut, wie die Anerkennungen mit dem Titel "Kita mit Biss" für die Bemühungen um eine gute Zahngesundheit und dem Siegel "Wir sind Carusos" für die musikalische Erziehung belegen. Die Dankesliste für die vielen freiwilligen Helfer, die die Leiterin der Einrichtung Iris Insel vortrug, war dementsprechend lang. Eine besondere Überraschung hatte sich die Gruppe der Großen ausgedacht, die jetzt von der Kita in die Schule wechseln.

Ihr Abschiedsgeschenk war ein hölzernes Haus für fliegende und kriechende kleine Lebewesen, ein Insektenhotel. Gleich am Eingang hat es nun seinen Platz und die Leiterin auch schon eine Idee. Die Bedeutung und vieles über das Leben der Insekten werden die Wirbelwinde in einem entsprechenden Projekt erfahren. Für die "fliegende Überraschung" war wieder "Opa Taube" zuständig, wie die Jüngsten Hartmut Henning liebevoll nennen. Und weil dieser mal wieder wenig Zeit hatte, ließ Gattin Helga den Schwarm Brieftauben in den Sommerhimmel fliegen. Eine schöne Geste war die würdige Verabschiedung von Anke Lorenzki und Alexandra Röschke, die lange Jahre im Kita-Ausschuss die Interessen der Eltern vertraten. Nun geben sie ihr Ehrenamt ab, da ihre Jüngsten demnächst statt in die Kita in die Schule gehen werden. So lobte Anke Lorenzki den neu gestalteten Spielplatz ebenso wie die familiäre Atmosphäre und die musikalische Erziehung. Kein Wunder, dass die 53 Plätze für das nächste Kita-Jahr bereits restlos vergeben sind.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG