Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Flatower fliegt ohne Eintrittskarten nach Rio

Größter Olympia-Pechvogel kommt aus Flatow

MZV / 15.08.2016, 22:45 Uhr
Flatow (OGA) Die "Bild"-Zeitung nennt ihn den größten Pechvogel von Olympia - und vermutlich ist er das auch: Peter Paul aus dem Kremmener Ortsteil Flatow.

Wie die Boulevard-Zeitung am Sonnabend berichtete, ist der 68-Jährige zu den Olympischen Spielen nach Rio geflogen, hat aber dummerweise seine Eintrittskarten zu Hause auf dem Schreibtisch liegen lassen. "Ich war wohl zu aufgeregt, als es endlich losging", zitiert die Zeitung den Mann. Für unsere Zeitung war der trotzdem weiterhin in Brasilien weilende Flatower bislang nicht erreichbar.

In der "Bild"-Zeitung erzählt Peter Paul, sich mit der Reise nach Rio einen Lebenstraum erfüllt zu haben. Einmal wollte der nach eigenen Angaben DDR-Jugendmeister im 100-Meter-Lauf von 1965 die Wettkämpfe live im Stadion verfolgen. Für jeden Olympia-Tag habe er Tickets gekauft, vor allem für die Schwimm- und Leichtathletik-Wettbewerbe. Inklusive Flug- und Hotelkosten soll Paul 7 000 Euro investiert haben. Nun aber sitze er im Hotel, schaue sich die Wettbewerbe im Fernsehen an und warte auf Post aus Deutschland. Pauls Tochter soll die Tickets nachgesandt haben.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG