Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die Kita als Lernort

Isabelle Vandré, Landtagsabgeordnete der Linken, bringt den Kindern der Crussower Kita als Gastgeschenk ein Tischtheater mit.
Isabelle Vandré, Landtagsabgeordnete der Linken, bringt den Kindern der Crussower Kita als Gastgeschenk ein Tischtheater mit. © Foto: MOZ/Daniela Windolff
Daniela Windolff / 04.11.2016, 07:50 Uhr
Crussow (MOZ) Qualifiziertere Erzieherausbildung, Personalschlüssel, beitragsfreie Kitabetreuung - das sind Themen, die aktuell im Brandenburger Landtag diskutiert werden. Die Abgeordnete der Linken, Isabelle Vandré, besuchte die kleine Kita in Crussow, um sich in ihrem Wahlkreis über Wünsche und Probleme der Praktiker ein Bild zu machen.

Das Frühstück, das in der "Villa Kunterbunt" täglich auf den Tisch kommt, bereiten die Kinder selbst zu. Selbst gebackenes Brot, Aufschnitt, Obst, frisch gepresster Apfelsaft, Milch und Joghurt, aus der nahen Hofmolkerei Hemme-Milch. Die Zutaten besorgen die Eltern nach einem festgelegten Wochenplan. Oft spenden Großeltern Obst und Gemüse aus ihren Gärten. "Gesunde Ernährung ist wesentlicher Teil unseres Konzeptes, dazu gehört, dass die Kinder sehen, woher die Lebensmittel kommen und selbst erleben, wie sie verarbeitet werden", erklärt Kita-Leiterin Karin Büttner. Die Kita hat heute Gäste, für die sogar Kuchen selbst gebacken wurde. Die Landtagsabgeordnete der Linken, Isabelle Vandré, will sich in der kleinen Dorfkita persönlich informieren, wie das von ihrer Fraktion mit auf den Weg gebrachte Kita-Paket, das derzeit im Landtag diskutiert wird, in der Praxis ankommt und welche Probleme und Wünsche die Erzieherinnen in ihrem Alltag sehen. Karin Büttner leitet seit vielen Jahren sehr engagiert die kommunale Kindertagesstätte "Villa Kunterbunt" in Crussow und hat alle Veränderungen der letzten Jahre im Kitabereich mitgemacht, vom Rechtsanspruch für Eltern, über Bildungsbausteine bis zum besseren Betreuungsschlüssel. "Wir leisten hier jeden Tag mit Herzblut sehr verantwortungsvolle Bildungs- und Erziehungsarbeit schon für die Allerjüngsten und wünschen uns, dass das noch mehr wertgeschätzt und gefördert wird", sagt Karin Büttner und stößt bei Isabelle Vandré auf offene Ohren. Bildung sei ein Grundrecht für alle Kinder und beginne nicht erst in der Schule, sondern reicht von der Kita bis zur Hochschule. Sie dürfe deshalb nicht vom Einkommen und Sozialstatus der Eltern abhängig sein, meint die Abgeordnete. Die Linksfraktion im Landtag unterstützt deshalb die Initiative für die beitragsfreie Kita. "Wir sind derzeit in der Haushaltsdiskussion. Es geht um enorme Summen und man muss abwägen. Denn auch an der Qualität der Kitaerziehung ist uns sehr viel gelegen. Um vor Ort zu hören, wie die Änderungen im Kitabereich ankommen, hat sie sich bewusst keine große Kita in Potsdam ausgesucht, sondern eine kleine ländliche Einrichtung. Karin Büttner kommt schnell auf die Probleme zu sprechen. Gerade die kleinen Kitas arbeiten oft am Limit und müssen personell sehr flexibel sein.

In Crussow werden derzeit 26 Kinder betreut, davon 15 unter drei Jahren. Vier Erzieherinnen sind hier teilzeitbeschäftigt. Damit die Betreuungsstunden abzudecken, sei oft ein Spagat und nicht selten mit Mehrarbeit verbunden. Vor allem ihr als Leiterin reichen die vorgesehenen vier Leiterstunden pro Woche nicht aus, um den großen organisatorischen Aufwand zu bewältigen, den sie deshalb überwiegend nach Feierabend erledigt. Sie wird in den Gruppen gebraucht. Auch Weiterbildungen seien für kleine Kitas personell oft nur schwierig abzusichern.

Abstriche an der pädagogischen Arbeit und an den vielseitigen Angeboten in ihrer Kita will sie deshalb keinesfalls machen. Ausflüge, Projekte, gemeinsame Aktionen wie Mosten sind vor allem auch durch die Unterstützung der Eltern, vieler Partner im Dorf und nicht zuletzt ihrer Familie möglich.

Darüber hinaus wünscht sich Karin Büttner eine qualifiziertere Erzieherausbildung, die auch Bereiche wie Kunst, Musik oder Sport einschließt. Isabelle Vandré versicherte, dass auch die Ausbildung Thema des diskutierten Kita-Paketes sei.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG