Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Große Männer an kleinen Tischen

Ungewohnte Sicht: In Ermangelung anderer Sitzmöglichkeiten mussten sich die Bauarbeiter an die Kindertische und auf die kleinen Stühle setzen.
Ungewohnte Sicht: In Ermangelung anderer Sitzmöglichkeiten mussten sich die Bauarbeiter an die Kindertische und auf die kleinen Stühle setzen. © Foto: MZV
Volkmar Ernst / 01.12.2016, 23:45 Uhr
Hammer (GZ) Große, starke Männer an kleinen, zierlichen Tischen - das gab es Donnerstagnachmittag in der Kita in Hammer. Mit einem kleinen Umtrunk (es gab Selter, Kaffee und Tee) sowie Schnittchen dankte Liebenwaldes Bürgermeister Jörn Lehmann (parteilos) den Bauleuten für ihre Arbeit. "Was hier entstanden ist, das kann sich wirklich sehen lassen. Alle, vom Planer bis zu den Mitarbeitern der beteiligten Firmen, haben eine hervorragende Arbeit abgeliefert", so Lehmann. Dass die veranschlagte Arbeitszeit um gut vier Wochen überzogen und der Umbau zudem teurer als erwartet geworden ist, hätten weder der Planer noch die Bauarbeiter zu verantworten, sondern es liege am Baubestand. "Wir haben natürlich damit gerechnet, dass bei einer ehemaligen Wassermühle, die schon so viele Jahre auf dem Buckel hat, verdeckte Bauschäden vorhanden sind. Doch mit einem solchen Ausmaß hatten wir nicht gerechnet", ergänze Lehmann.

Dafür jedoch können sich die Kinder, wenn sie am Montag wieder in ihre Kita kommen, doppelt freuen, zum einen über die neu gestalteten und lichtdurchfluteten Räume, zum anderen über die Fußbodenheizung, die installiert wurde und das Spielen auf dem Boden bestimmt noch angenehmer macht. Denn im Zusammenhang mit dem Trockenlegen der Wände musste der Fußboden komplett entfernt werden. Durch den Einbau des neuen Bodens entfallen zudem die bislang noch vorhandenen Schwellen zwischen den Räumen. Zwischen dem Bau- und dem Kreativraum gibt es jetzt eine große Tür, die es möglich macht, dass die Kinder entweder separat in kleiner oder eben in großer Gruppe in beiden Räumen spielen können.

Insgesamt werden derzeit in der Einrichtung 30 Kinder im Alter von einem bis zu sechs Jahren betreut. 16 gehören zur Kita, zwölf zum Hort. Zum Einzugsgebiet gehören Hammer und Liebenthal, aber auch Kinder aus Kreuzbruch und Liebenwalde werden in der Kita betreut.

Der Umbau und die Sanierung des Gebäudes haben rund 400 000 Euro gekostet, die aus Mitteln des städtischen Haushaltes stammen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG