Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Viele Auszeichnungen und ein Abschied

Ausbildung bestanden: Torsten Bauer, Tobias Kistner, Victoria Woltersdorf, Eric Witkowski sowie Marcel Erben, Karsten Koenitz und Volker Woltersdorf (Führung) mit ihren Urkunden.
Ausbildung bestanden: Torsten Bauer, Tobias Kistner, Victoria Woltersdorf, Eric Witkowski sowie Marcel Erben, Karsten Koenitz und Volker Woltersdorf (Führung) mit ihren Urkunden. © Foto: Cornelia Link-Adam
Cornelia Link-Adam / 30.01.2017, 06:29 Uhr
Berkenbrück (MOZ) Karsten Koenitz wird spätestens zum Ende des ersten Quartals dieses Jahres sein Amt als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Berkenbrück niederlegen. Das hat er bei der Jahreshauptversammlung am Sonnabend bekannt gegeben.

Für die gut 50 Besucher im Raum am Gerätehaus war die Nachricht nicht neu, sie wurden vorab informiert. Koenitz, der sechs Jahre der Wehr vorstand, begründete seine Entscheidung mit viel Arbeit im Außendienst, bleibt der Wehr aber weiter erhalten, auch im Vorstand des Feuerwehrvereins. Die Nachfolge übernehmen nun kommissarisch erst einmal gemeinsam seine Stellvertreter Marcel Erben und Volker Woltersdorf.

Karsten Koenitz hinterlässt aber eine funktionierende Wehr. Das wurde bei der Sitzung - die mit einem Buffett-Essen für die Kameraden als Dank für ihre geleistete Arbeit begann und sich fast drei Stunden hinzog - am Abend schnell klar. Er berichte-tete von 19 Einsätzen im Vorjahr: Zu neun Bränden, neun technischen Hilfeleistungen (vorrangig Unfälle und Ölspuren) und einer Waldbrandübung als Brandschutzeinheit des Landkreises Oder-Spree wurden die Berkenbrücker gerufen. 4657 Stunden haben die Ehrenamtler insgesamt geleistet. Zum Thema Ausbildung sei die Berkenbrücker zudem eine der besten Wehren im Amt Odervorland, so Koenitz. 22 Lehrgänge wurden 2016 absolviert - von 25 Aktiven. Stabil entwickele sich die Jugendwehr (14 Mitglieder) und rege aktiv sind noch die neun Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung.

Auch wenn die neue Einsatzkleidung für die Atemschutzgeräteträger mittlerweile angekommen sei, hoffen die Einsatzkräfte weiter auf das noch fehlende Boot - und längerfristig auf das neue Gerätehaus, das vom Amt Odervorland schon rege geplant wird.

Dankesworte überbrachte auch Kreisbrandmeister Klaus-Peter Schulz und half mit bei den Beförderungen und Auszeichnungen. So wurden Jimmy Deubler zum Anwärter, Lucas Radicke zum Feuerwehrmann und Chantal Woltersdorf zur Feuerwehrfrau ernannt. Acht weitere Kameraden und das Führungs-Trio erhielten zudem Urkunden für bestandene Weiterbildungen.

Viel Applaus gab es auch bei der Verleihung von Medaillen für Treue Dienste: Eric Witkowski und Victoria Woltersdorf bekamen diese in Kupfer für 10 Jahre, Roland Hauke erhielt die Silber-Medaille für 30 Jahre und Karl-Heinz Haucke erhielt sie sogar in Sonderstufe Gold für 60 Jahre in der Berkenbrücker Wehr.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG