Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Alles unter einem Dach

Hubertus Rößler / 30.04.2017, 07:42 Uhr
Treppeln (MOZ) Das Gemeindehaus in Treppeln wird seit Anfang des Jahres saniert. Ende Juni sollen die Arbeiten fertiggestellt sein. Die Kosten in Höhe von etwa 160 000 Euro werden zu einem Viertel von der Gemeinde Neuzelle übernommen, der Großteil wird über Fördermittel finanziert.

Das Gemeindehaus im Herzen von Treppeln hat eine wechselvolle Geschichte. Einst war hier die Post untergebracht, genau wie der Kindergarten, der Jugendklub oder eine Bibliothek. Zu DDR-Zeiten hatten zudem der Bürgermeister und der Rat der Gemeinde hier seine Räumlichkeiten. Das letzte Mal wurde das Gebäude Anfang der 1970er-Jahre umgebaut. Aus dieser Zeit stammen unter anderem auch die alten Sanitäranlagen. "Die letzten Jahre war es wirklich eine Katastrophe. Der Zustand des Hauses wurde immer schlechter und es konnten keine repräsentativen Veranstaltungen oder Versammlungen mehr hier stattfinden", sagt Manfred Zwicker, der seit 2014 Ortsvorsteher von Treppeln ist.

Jahrelang hatte man sich um eine Sanierung bemüht, nun ist es endlich soweit. "Von den zwölf Neuzeller Ortsteilen sind wir einer der letzten, der ein modernes Dorfgemeinschaftshaus bekommt. Unsere Bürger freuen sich sehr über die Sanierung und sind jetzt schon stolz auf das neue Zentrum des Dorfes", berichtet der 60-Jährige.

Die Arbeiten begannen Anfang dieses Jahres. Das Dach wurde neu gedeckt, auch die Sanitäranlagen sind so gut wie fertig. "Es gibt jetzt außerdem eine behindertengerechte Toilette. Und auch eine Rampe wird noch eingebaut, sodass gehbehinderte Menschen Zugang zu dem Gebäude haben", sagt Zwicker. Derzeit laufen die Malerarbeiten, als nächstes werden neue Fußböden verlegt. Die alten Türen werden aufgewertet und anschließend wieder eingesetzt, außerdem wird die Elektroanlage an die heutigen Anforderungen angepasst.

Besonders erfreut ist Manfred Zwicker über den neuen großen Versammlungssaal, der auf der Straßenseite im Erdgeschoss durch einen Wanddurchbruch geschaffen wurde und Platz für mindestens 30 Personen bietet. "Gemeinschaften wie der Anglerverein, die sonst keine Räumlichkeiten haben, können hier ihre Versammlungen abhalten. Außerdem können wir auch endlich in Treppeln die reihum in den Ortsteilen stattfindenden Gemeindevertretersitzungen austragen."

Ebenfalls im Erdgeschoss bekommt die Freiwillige Feuerwehr einen großen Raum. In der oberen Etage wird wieder der Jugendklub unterkommen. Durch Brandschutzmaßnahmen war dort der Einbau neuer Fenster in Richtung Feuerwehrgerätehaus notwendig, außerdem wurde der Raum durch Umbauten vergrößert. "Und im Erdgeschoss wird eine Küche eingebaut, die die Jugendlichen natürlich auch nutzen können. Vorher hatten wir als einziger der drei Jugendklubs im Amtsgebiet nämlich keine Kochmöglichkeit", berichtet der Diplom-Ingenieur, der derzeit als Betriebsleiter in Frankfurt (Oder) arbeitet.

Die Gesamtkosten für die Sanierung betragen rund 160 000 Euro. "119 200 Euro davon werden durch Fördermittel getragen, die aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums sowie aus Landesmitteln stammen", berichtet Neuzelles Kämmerin Andrea Fronzeck. Die restlichen rund 40 000 Euro hat die Gemeinde in ihren Haushalt eingestellt. "Davon mussten wir als Ortsbeirat die Gemeindevertreter überzeugen und haben ihnen bei einem Vor-Ort-Termin den Zustand des Gemeindehauses gezeigt. Danach war allen schnell klar, dass etwas passieren muss", berichtet Zwicker. Hinzu kommen Spenden von der Awo, der Sparkasse Oder-Spree und von Privatpersonen.

Die Bauarbeiten sollen Ende Juni abgeschlossen werden. Anschließend soll das Gemeindehaus bei einer Einweihungsparty anlässlich der 660-Jahr-Feier des Ortes der Öffentlichkeit präsentiert werden. "Das Haus soll ein Treffpunkt für Jung und Alt werden. Als zentraler Punkt bietet es eine gute Möglichkeit, den dörflichen Charakter zu erhalten und die Gemeinschaft und den Zusammenhalt unter den Bewohnern von Treppeln zu stärken", sagt Manfred Zwicker.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG