Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Brigade "Zur alten Schmiede" feiert aus Anlass ihres fünfjähriges Bestehens etwas größer

Konzert mit drei Bands in Krügersdorf

Brigade-Mitglieder und Fans: Marco Härchen, Michael Chriske, Robert Härchen, Marco Schüler (Band Haze of Desolation, v.l. unten), Günter Göritz und Matthias Fritsch (oben v.l.)
Brigade-Mitglieder und Fans: Marco Härchen, Michael Chriske, Robert Härchen, Marco Schüler (Band Haze of Desolation, v.l. unten), Günter Göritz und Matthias Fritsch (oben v.l.) © Foto: MOZ/Ruth Buder
Ruth Buder / 04.05.2017, 07:47 Uhr
Krügersdorf (MOZ) Ihre erste größere Veranstaltung bereitet die Brigade "Zur alten Schmiede" für Freitag vor. Die Brigade, das ist ein Zusammenschluss von zehn 30- bis 60-jährigen Männern, die regelmäßig in der alten Schmiede Billard spielen und es sich zur Aufgabe gemacht haben, jedes Jahr ein Fest zu Halloween und für die Kinder zu organisieren. Das nächste findet am 27. Mai statt.

Aus Anlass ihres fünfjährigen Bestehens wollte die Brigade um Mario Radasch und Michael Chriske etwas Bemerkenswertes auf die Beine stellen: ein Konzert mit drei Bands. Spielen werden sie am Freitag unmittelbar am Schloss ab 18 Uhr. Mit dabei sind die Metal-Band "Haze of Desolation", "Whisky, milk and water" und Mellow-D. Einige der Bandmitglieder stehen in Beziehung zu Krügersdorf oder zur Brigade "Zur alten Schmiede". Deshalb treten sie auch kostenlos auf, allerdings wird um Spenden gebeten - für die junge Band "Haze of Desolation", die eine eigene CD produzieren möchte.

Die Essenversorgung am Freitagabend übernimmt das Märkische Langhaus, um die Getränke kümmern sich die Brigade-Mitglieder. "Es ist unsere erste große Herausforderung", sagt Michael Chriske. Alle anderen Zusammenkünfte seien bisher überschaubar gewesen. Aber die Brigade-Männer haben starke Nerven und werden "das Ding schon stemmen". Unterstützung erhalten sie dabei auch von Ortsvorsteher Karlheinz Sommer: "Ist mal was anderes, was auf die Beine gestellt wird."

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG