Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

50 000 Euro für neue Spielgeräte

Am Pfingstmontag wurde der modernisierte und erweiterte Spielplatz in Dollgow für die Kinder freigegeben.
Am Pfingstmontag wurde der modernisierte und erweiterte Spielplatz in Dollgow für die Kinder freigegeben. © Foto: Matthias Haack/GZ
Matthias Haack / 06.06.2017, 19:37 Uhr
Dollgow (GZ) Um eine Attraktion reicher ist Dollgow. Am Pfingstmontag wurde der modernisierte und erweiterte Spielplatz für die Kinder freigegeben. Als der Laufpark Stechlin am Vormittag seinen Dollgower Seenlauf durchführte, bat Moderator Wolfgang Schwericke sowohl die Sportler als auch deren Angehörige kurzerhand, vom Gasthaus Selig die 300 Meter zum Spielplatz zu gehen und der kleinen Zeremonie beizuwohnen. Dort warteten bereits Bürgermeister Wolfgang Kielblock und Ortsvorsteher Egon Brehe. Sie reichten Scheren an mehrere Kinder, um das gestraffte Band auf Kommando zu durchtrennen und Schaukel, Rutsche, Wippen, Seilbahn zu eröffnen.

Entstanden ist eine "schmucke Anlage", wie Kielblock sagte. "Wir beweisen hier in Dollgow, dass es einen gegenläufigen Trend gibt. Dörfer müssen nicht ausbluten. Unseres schon gar nicht." Dollgow nimmt in puncto Feste eine Vorbildfunktion ein. Brehe denkt zum Beispiel ans Erntedankfest. Kielblock. "Wir haben mit dem Bau des Spielplatzes etwas für den Wohlfühleffekt getan."

Genau genommen sei es kein Neubau, sondern eine Wiedereröffnung, ergänzte Brehe. Etwa 50000 Euro sind verbaut worden. Einer der Auftragnehmer war die Wittstocker Grünanlagenfirma Gädke. "Dass wir so etwas nun hier haben, ist beileibe kein Selbstläufer. Da muss man beharrlich hinterher sein", lobt Kielblock den Büromarathon von Egon Brehe.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG