Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Pokalfinale der E-Junioren

Angermünder feiern Doppelerfolg

Dean Scholz (l./AFC) kommt gegen Luca Rohde (2.v.l.) nicht mehr an den Ball.
Dean Scholz (l./AFC) kommt gegen Luca Rohde (2.v.l.) nicht mehr an den Ball. © Foto: Carola Voigt
Carola Voigt / 30.06.2017, 07:40 Uhr
Heinersdorf (MOZ) Nach dem Gewinn des Kreismeistertitels triumphierten die Fußball-E-Junioren des Angermünder FC auch im Pokalwettbewerb. Gegen die SpG City Schwedt/Schönow/Passow konnten die Jungen um Trainer Oliver Boche einen glücklichen 4:3-Erfolg verbuchen.

Dass das entscheidende Tor nach einer Schiedsrichter-Fehlentscheidung in der Nachspielzeit fiel, interessierte dem Sieger nicht, der Jubel über den Erfolg war riesengroß. Nur die SpG-Jungen um Coach Matthias Giersch hatte einige Zeit an der unglücklichen Niederlage zu knabbern, einige weinten bitterlich. In der vorletzten Szene des Spiels kam der Ball von der rechten Ecke in Richtung SpG-Tor geflogen und war schon im Aus, als Keeper Nils Dahn ihn noch abwehrte. Schiedsrichter Maurice Martini entschied trotz Proteste und Hinweise von der Außenlinie auf Eckball, statt auf Abstoß. Nach der Ecke schoss Dean Scholz zum umjubelten 4:3 ein.

Der Angermünder FC machte mit einem frühen Tor durch Mathis Weidemann in der dritten Minute deutlich, dass er das Saison-Double mit dem Pokalsieg unter Dach und Fach bringen wollte. Als Weidemann nach 20 Minuten auf 2:0 erhöhte, schien das auch schon fast sicher. Doch die SpG legte einen grandiosen Kampfgeist an den Tag. Nach einem Doppelpack von Robin Grüning in der 21. und 24. Minute stand es zur Pause 2:2. Und fast wäre noch in der letzten Minute die 3:2-Führung der SpG gefallen, aber nach dem Schuss von Luca Rohde touchierte der Ball die Latte (25.).

Kurz nach Beginn des zweiten Abschnitts war es genau dieser Spieler, der dann doch das Leder zum 3:2 für die SpG in den Winkel hob (27.). Ein offener Schlagabtausch begann. Es folgten zwei Möglichkeiten auf AFC-Seite. Weidemann verpasste haarscharf die Eingabe von Scholz (30.) und Jonny Fiedler traf nur das Außennetz (34.). Auf SpG-Seite scheiterte Grüning zweimal an AFC-Torsteher Daemon Pankow (46./48.). Eine Minute später servierte Scholz die perfekte Vorlage für Weidemann, der mit seinem dritten Tor den 3:3-Gleichstand erzielte. Kurz darauf folgte die anfangs beschriebene Schluss-Szene.

Angermünde: Daemon Pankow, Dean Scholz, Joshua Ziele, Nico Saarmann, Tero Schröder, Mathis Weidemann, Armin Silaff (Jonny Fiedler, Dominik Hellwig, Markus Branding, Anton Beutler, Nick Brodowski, Taylor Lubitz, Trainer: Oliver Boche, Christoph Groß

City/Schönow/Passow: Nils Dahn, Marvin Sachtleben, Joshua Syrbe, Robin Grüning, Richard Thiele, Lennart Thiele, Luca Rohde (Kilian Winkler, Karl Strobach, Malte Bartelt, Jakob Buchholz, Jacob Gerber, Trainer: Matthias Giersch

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG