Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kremmen stellt Lieferservice der Schulküche ein

Warme Mahlzeit: Gerade für Senioren ist der Lieferservice der Schulküche eine gute Sache. Jetzt wird er eingestellt.
Warme Mahlzeit: Gerade für Senioren ist der Lieferservice der Schulküche eine gute Sache. Jetzt wird er eingestellt. © Foto: Marco Winkler/OGA
Marco Winkler / 06.07.2017, 07:17 Uhr
Kremmen (OGA) Wenn Senioren in Kremmen am 1. August Hunger auf Hühnerfrikassee oder Milchreis haben und gerade ihre gelieferte Assiette auspacken wollen, könnte ihnen erst einmal der Appetit vergehen. Denn das Essen wird einen Zettel beinhalten mit der Botschaft: Der Lieferservice wird zum 1. September eingestellt.

"Schon jetzt liefern wir zu einem kalkulierten Preis, der nicht kostendeckend ist", begründet Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) die Verwaltungsentscheidung. Täglich werden zwischen 50 und 100 Essen zu Firmen oder alten Menschen gebracht, deren Mobilität eingeschränkt ist. Die Einstellung des Angebots sorgt für Missmut bei Ortsvorsteher Eckard Koop (parteilos). Er sagt, die vielen Senioren sollten weiter beliefert werden. Busse hält das für keine Entscheidung, die politisch diskutiert werden muss. "Wir sind und bleiben eine Schulküche." Essen könne von Erwachsenen aber auch weiterhin täglich von 11 bis 13.30 Uhr vor Ort verzehrt werden.

Der Lieferservice machte nur einen kleinen Teil des Umsatzes aus. "Von den durchschnittlich 80 Essen am Tag gehen rund 50 Prozent an unserer Senioren", so Busse. Den Rest bekommen Firmenmitarbeiter geliefert. Sie alle müssen sich umorientieren. Der offiziellen Information am 1. August liegen Adressen der Ansprechpartner von Alternativanbietern bei. "Andere sind eher darauf spezialisiert, auf die werden wir verweisen", so Busse.

In der Kremmener Schulküche bereiten Chefkoch Sebastian Lemke und sein Team täglich rund 800 Essen zu. Die meisten nehmen Schüler der benachbarten Goethe-Schule zu sich. Preis pro Mahlzeit für Nicht-Schüler: rund drei Euro. "Den wollen wir halten und die Qualität verbessern", so Busse. Die Stadt bezuschusst die Schulküche im Jahr mit fast 100 000 Euro.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG