Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Dollgower Oldtimer-Projekt feiert Richtfest

Richtspruch auf dem Rohbau: Zimmermann Thomas Nickel wünschte den Bauherren alles Gute und äußerte seine Zuversicht, dass das Bauwerk den Menschen viel Nutzen bringen werde.
Richtspruch auf dem Rohbau: Zimmermann Thomas Nickel wünschte den Bauherren alles Gute und äußerte seine Zuversicht, dass das Bauwerk den Menschen viel Nutzen bringen werde. © Foto: Thomas Pilz/GZ
Thomas Pilz / 20.07.2017, 18:54 Uhr
Dollgow (GZ) Die Landwirtschafts- und Ausstellungshalle in Dollgow hat gut sichtbar Gestalt angenommen - sogar Richtfest ist gefeiert worden. Am Mittwochnachmittag fanden sich zu diesem Zweck Schaulustige, Vertreter der Baufirmen, Unterstützer wie KFL-Chef Ulf-Peter Degebrodt und nicht zuletzt Stechlins Erster Mann, Wolfgang Kielblock, sowie Gransees Amtsdirektor Frank Stege an der Baustelle ein. Dort erwartete sie bereite eine begeisterte Chefin des Dollgower Heimatvereins, Karin Köhler war die Freude über das gelungene Projekt anzumerken. Kein Wunder: Wie viele Geräte und Maschinen man inzwischen habe, das wisse man gar nicht so genau. "So rund 40 dürften es sein", meinte sie. Bislang mussten die seltenen Einzelstücke immer an verschiedenen Orten aufbewahrt werden, vor allem bei Privatleuten, aber auch Firmen und nicht nur in Dollgow. Auch in Schulzendorf, wo Ulf-Peter Degebrodt in der Niederlassung des KFL freundlicherweise Fahrzeuge untergestellt hat.

Was der ganze Bau kostet, das werde man am Ende genau wissen, betonte der Amtsdirektor, selbstverständlich würden die Zahlen auch veröffentlicht. In den Etat der Gemeinde waren dafür 160 000 Euro eingestellt worden - "es gibt aber eine Leader-Förderung, also EU-Mittel, die 75 Prozent der tatsächlichen Gesamtkosten beträgt", stellte Stege klar. Ziel sei es, die Fahrzeughalle anlässlich des Dollgower Erntefestes am 30. September ihrer Bestimmung zu übergeben.

Zimmermannsgeselle Thomas Nickel von der Zwickauer Fachfirma sagte den obligatorischen Richtspruch auf - und freute sich: "Wir sind im Plan".

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG