Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Von den "Haveloldies" bis zur Gladiator-Akademie

Thomas Baake / 02.08.2017, 12:54 Uhr
Ketzür (MZV) Ein vielseitiges Programm wurde den Besuchern des diesjährigen Gemeindefestes in Ketzür geboten. Ob Feuerwehrauto besichtigen, Kegeln unter freiem Himmel oder den unterschiedlichsten Künstlern auf der Bühne zuzusehen - Ortsvorsteher Eberhard Pinkpank war zufrieden. "Es ist immer klasse und abends füllt es sich", so sein Fazit. Auch in den Nachmittagsstunden war die Veranstaltung gut besucht. Nicht nur Butzower, Ketzürer und Gortzer war da. "Hier ist gute Stimmung und viel im Angebot", stellte Anne Söllner fest. Sie kam mit ihrem Mann extra aus Brandenburg raus. Und das nicht zum ersten Mal. "Die meisten sind schon mal hier gewesen und kommen immer wieder hier her", verrät Pinkpank. Die Gäste konnten beispielsweise Tanzeinlagen von den Mädchen des "Tanz- und Turnschuppen" aus Kirchmöser und den Chor die "Haveloldies" erleben. Ein buntes Programm querbeet mit Musik und Action. Dafür sorgte die Gladiator-Akademie. Sie war zum ersten Mal dabei. Laut Markus Engel, dem 1. Vorsitzenden, ist der Auftritt wie ein zweites Training. Der Jiu-Jitsu-Kids e.V. zeigte den Zuschauern was so auf der Matte angesagt ist. Sie seien schon Vorführungsprofis, da sie unter anderem auch beim Havelfest auftraten. Wann sie ihre Künste das nächste Mal dem Publikum vorführen, ist noch offen. Der Verein konzentriert sich auf den Ausbau des neuen Vereinsheims in der Magdeburger Landstraße 6. Aber zurück zum Gemeindefest: Das Programm wird ehrenamtlich von den Bewohnern mitgestaltet. Ob der Förderverein der Grundschule am Beetzsee mit dem Grillstand oder Mütter die mit Kindern spielen und schminken. "Ich muss die Leute loben, was sie ehrenamtlich alles so machen", meinte DJ Z zum Engagement der Bewohner. Und das sogar am eigenen Geburtstag. Am Waffelstand bediente Marlene die Besucher. Der Verkauf lief sehr gut. Das Mädchen wurde elf Jahre alt und auch genau vor elf Jahren zum Gemeindefest geboren. Für sie ist das etwas Besonderes. Dass Marlene an ihrem Ehrentag nicht feiert, sondern auf dem Gemeindefest mithilft, ist für sie nicht schlimm. "Ich freue mich darauf und es macht Spaß", so das Geburtstagskind. Das Feiern mit Freunden holt sie nach.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG