Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

63 neue Wohnungen am Bergfelder Bahnhof

Über der Baustelle: Investor Roland Schuh hofft, dass die Häuser im nächsten Frühjahr fertig sind.
Über der Baustelle: Investor Roland Schuh hofft, dass die Häuser im nächsten Frühjahr fertig sind. © Foto: Heike Weißapfel/OGA
Heike Weißapfel / 02.08.2017, 18:41 Uhr
Bergfelde (OGA) Die ersten Wohnungsinteressenten haben sich längst gemeldet. Dabei ist das Bergfelder Wohnungsbauvorhaben des Investors Roland Schuh noch im Rohbau, gerade einmal die Wände des ersten Obergeschosses sind gemauert.

51 Wohnungen entstehen jetzt südlich des Bergfelder Bahnhofs in dessen unmittelbarer Nähe in drei Gebäuden sowie eine Verwaltung an der Ahornallee. Ein weiteres Haus mit zwölf Wohnungen kommt noch hinzu. Das Vorhaben koste insgesamt 7,5 Millionen Euro, so Schuh.

Um den Wohnungsbau an der Bahn hatte es Anfang 2016 längere Diskussionen in den Fachausschüssen und während des Bürgermeisterwahlkampfes Veranstaltungen gegeben. Damals wollte der Investor teilweise viergeschossig bauen und für Geflüchtete Wohnraum und später sozial verträglichen Wohnraum anbieten. Das hatte Gegner auf den Plan gerufen, die zum Teil auch zu viele parkende Autos in den Straßen fürchteten.

Nun baut Roland Schuh im Rahmen des gültigen Bebauungsplans inklusive Dach drei Vollgeschosse. Der Quadratmeter preis liege bei zehn Euro, so der Bauherr, der die Gebäude nach der Fertigstellung im Eigentum behalten und nach eigenem Ermessen vermieten wird. (Seite 6)

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG