Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Götzer Musiksommer auf dem Kulturhof am 02.09. ab 15.00 Uhr

"Taem 67" trägt zur musikalischen Vielfalt beim Götzer Musiksommer bei.
"Taem 67" trägt zur musikalischen Vielfalt beim Götzer Musiksommer bei. © Foto: MZV
Thomas Messerschmidt / 01.09.2017, 06:23 Uhr
Götz (MZV) Die wahrscheinlich älteste Schülerband Europas, Team 67, gründete sich irreführenderweise bereits im Jahre 1965 als Schülerband an der Erweiterten Goethe Oberschule Brandenburg/Havel. In den folgenden Jahren legten die fünf Musiker eine beachtliche Karriere in der Region aufs Parkett. Bei ihren Auftritten beim Jugendtanz in Brandenburg, Potsdam, Rathenow, Stendal, Lehnin, Wenzlow, Groß Kreutz, Ziesar und Bad Belzig, sowie bei ungezählten weiteren Konzerten erspielte sich die Band einen Ruf als exzellente Tanzkapelle, der sich über die Jahrzehnte, bis heute, gehalten hat.

Jetzt, 50 Jahre nach ihrer Trennung, steht die Band wieder in ihrer Originalbesetzung auf der Bühne. Ihr Repertoire hat sich nicht geändert, wohl aber die Fingerfertigkeit an ihren Instrumenten. Schließlich hat die Liebe zur Musik die Fünf nie verlassen, und auch die Fans halten treu zur Band.

Am kommenden Sonnabend, 20:00 Uhr, tritt Team 67 beim Götzer Musiksommer auf dem Kulturhof Götz (www.kulturhof-goetz.de) in der Götzer Dorfstraße 48 auf. Noch vier weitere Bands werden den Nachmittag und frühen Abend musikalisch gestalten. Flaming Moe's flying Duffband eröffnet den Musiksommer um 16.00 Uhr. Die Stepptanzgruppe Blue Tap aus Berlin übernimmt ab fünf Uhr und macht Musik mit den Füßen. Danach tritt der Chor Voices4Friends auf. Das neunköpfige Vokalensemble besticht durch außergewöhnliche Stimmen und warme Harmonien. Auf der Bühne präsentiert sich, bevor Team 67 übernimmt, die Bluesband Delta Five. Fünf erfahrene Musiker, die schon Zuhörer aller Altersgruppen begeistert haben, bieten handgemachte, gitarrenlastige Songs, die nicht oder selten von anderen Bands gespielt werden. Ein echter Geheimtipp also.

Für Speisen und Getränke wird auf dem Kulturhof Götz ebenso gesorgt sein. Die Veranstalter legen dabei großen Wert auf die Verbreitung regionaler und wertiger Produkte. Der Eintritt ist frei.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG