Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gelber Sack oder Gelbe Tonne?

Doris Steinkraus / 02.09.2017, 06:53 Uhr
Gusow-Platkow (MOZ) Der gelbe Sack ist für die meisten Bürger des Landkreises seit Jahren fester Bestandteil des Entsorgungssystems. Zum 31. Dezember 2018 laufen die derzeitigen Vereinbarungen mit dem Systembetreiber aus. Im kommenden Jahr sollen neue Verträge ausgehandelt werden. Wie Landrat Gernot Schmidt in einem Schrieben an die Verwaltungschefs des Kreises mitteilt, wird den Kommunen künftig ein größeres Mitspracherecht bei der Ausgestaltung des Sammelsystems für Leichtverpackungen eingeräumt. So sieht es das neue Verpackungsgesetz, das am 1. Januar 2019 in Kraft tritt, vor. Jetzt sind die Kommunen gefragt, ihre Wünsche mitzuteilen. In Gusow-Platkow hat Bürgermeister Karlheinz Klein jetzt eine Befragung der Einwohner gestartet.

Sie können ihrem Dorfchef mitteilen, ob sie am bestehenden System festhalten oder künftig lieber eine Gelbe Tonne haben möchten. Immer wieder habe es von Einwohnern einzelner Gemeinden Anfragen gegeben, ob die Sammlung nicht über eine Tonne statt über den Sack erfolgen könnte, heißt es aus dem Kreis. Der will nun erkunden, wie die Mehrheit darüber denkt. Die Verwaltungschefs sind aufgefordert, bis zum 31. Oktober ihre Stellungnahmen an den Landkreis zu übermitteln. "Alle, die sich bisher geäußert haben, wollen den gelben Sack behalten", sagt Bürgermeister Klein. Dieses System habe sich bewährt. Die meisten würden keine weitere Tonne auf ihrem Grundstück wünschen. Er sei natürlich offen für jeden Hinweis. Die Befragung läuft auch Neuhardenberg und in Märkische Höhe. Bürger sind aufgerufen, sich sich äußern.

Infos zum Thema über den kreislichen Entsorgungsbetrieb EMO, Tel. 03341 3547000

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG