Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Förderverein richtete zum zehnten Mal das Traditionsfest aus

Herbstfest
Drachen über Hasenholz

Rein in den Wind: Der Leiter der Oberförsterei Strausberg, Thomas Pietschmann, war mit Bekannten, Drachen und Hund zum Fest gekommen.
Rein in den Wind: Der Leiter der Oberförsterei Strausberg, Thomas Pietschmann, war mit Bekannten, Drachen und Hund zum Fest gekommen. © Foto: MOZ/Detlef Klementz
Detlef Klementz / 09.10.2017, 07:11 Uhr
Hasenholz (MOZ) Also ein bisschen besser hätte es Petrus mit dem Drachenfest im Buckower Ortsteil schon meinen können. Schließlich war es das zehnte Mal, dass der Förderverein evangelische Dorfkirche zu Hasenholz dieses Fest ausrichtete. Aber die Besucher ließen sich von den Regenschauern nicht die Laune verderben.

Reni und Stefan waren mit ihrem Vater aus Waldsieversdorf angereist und hatten ihren Spaß genauso wie Birk aus Strausberg, der mit Thomas Hermann aus Strausberg gekommen war. Zum Glück hatte sein Opa mehrere Drachen dabei, der erste gab nämlich ziemlich schnell den Geist auf.

Gut zwei Dutzend Drachen standen am Rande von Hasenholz mehr oder weniger stabil im Wind. Die abgesperrte Wiese hatte wieder der Bauer zur Verfügung gestellt.

Die Frauen des Fördervereins hatten für wirklich leckeren Kuchen gesorgt. Wer es Deftiger mochte, griff zur Bratwurst. Es gab auch Glühwein und andere Getränke. Zudem hatte der Förderverein eigene Kalender und für Bedürftige auch Drachen zum Preis von acht Euro mitgebracht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG