Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mit Bio-Siegel
Drei-Jahreszeiten-Manufaktur wächst

Mit Marmelade zum Erfolg: Leo Tiede, Phil Hartmann und Susanne Ludwig von der Drei-Jahreszeiten-Manufaktur.
Mit Marmelade zum Erfolg: Leo Tiede, Phil Hartmann und Susanne Ludwig von der Drei-Jahreszeiten-Manufaktur. © Foto: MZV
Sandra Jütte / 17.10.2017, 10:17 Uhr
Altglobsow (GZ) Rund 50 Produkte in zehn verschiedenen Sparten gibt es mittlerweile in der Drei-Jahreszeiten-Manufaktur in Altglobsow. Und die Gründer Leo Tiede, Susanne Ludwig und Phil Hartmann haben noch jede Menge Pläne mit ihren Marmeladen, Suppen und dem Biogemüse.

"Zu den Spitzenzeiten, wenn bestimmte Anbauprodukte geerntet werden müssen, haben wir schon gut zu tun", sagt Leo Tiede und gibt zu: "Das hätten wir uns am Anfang nicht so schwer vorgestellt." Über zu wenig Arbeit können sich die Jungunternehmer der Drei-Jahreszeiten-Manufaktur auf Frank Rumpes Biohof in Altglobsow nicht beschweren. Die erste Saison, in der sie Marmelade, Sirup und Likör hinter einer Glasscheibe produzierten, lief seit der Eröffnung im April dieses Jahres gut. Sogar so gut, dass die Drei für ihren Hofladen an der Seestraße gerade eine Mitarbeiterin einstellen konnten.

Dadurch gibt es ab der kommenden Woche feste Öffnungszeiten, erklären die Gründer. Immer donnerstags und freitags, zwischen 13 und 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags, 10 bis 16 Uhr, können Besucher neben den hauseigenen Marmeladen nun ebenfalls zwischen fünf verschiedenen Chutneys wählen. Auch frisches Pesto oder selbstgemachten Senf gibt es zum Biobrot aus Rohrlack oder zur Wildwurst aus Fürstenberg. Zur Stärkung gibt es außer Kuchen seit neuestem eine Tagessuppe - noch dampfend vor Ort oder abgefüllt im Glas. Alles aus regionalen und saisonalen Zutaten, viele direkt vom Feld oder der Streuobstwiese des Biohofes. "Manche Rezepte sind aus der Not heraus entstanden, weil wir die Rohstoffe übrig hatten", erklärt Leo. Aber sie würden auch immer neue Ideen ausprobieren, "bis es lecker schmeckt", sagt Phil Hartmann.

Ein Teil der Manufaktur-Produkte ist seit dem 1. August auch mit einem Bio-Siegel zertifiziert, wofür die Jungbauern strenge Auflagen erfüllen müssen. Und es gibt weitere Pläne: Gerade haben die Drei ihren ersten Catering-Auftrag erfolgreich gemeistert. Demnächst wollen sie ihre Produkte per Bio-Kiste an Privatkunden liefern. Und für den kommenden Sommer ist die Eröffnung eines Bistros mit gesunden Snacks im Stechlinsee-Center geplant. Zunächst soll aber die erfolgreiche Saison mit einem Hoffest gefeiert werden; am Sonnabend von 10 bis 19 Uhr. "Damit wollen wir uns bei allen Unterstützern bedanken", sagt Leo Tiede.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG