Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Unter frischem Putz jetzt intaktes Mauerwerk an Bollersdorfs Kirche

Kirche
Bald fällt das Gerüst am Turm

Gerüstabbau in Sicht: Am sanierten Bollersdorfer Kirchturm stehen nur noch wenige Arbeiten aus.
Gerüstabbau in Sicht: Am sanierten Bollersdorfer Kirchturm stehen nur noch wenige Arbeiten aus. © Foto: MOZ/Gabriele Rataj
Gabriele Rataj / 04.11.2017, 06:40 Uhr
Bollersdorf (MOZ) Das Baugerüst steht zwar noch, aber die wichtigsten Arbeiten zur äußeren Sanierung des Kirchturms sind inzwischen abgeschlossen. Die Kollegen der Müncheberger Baugesellschaft, die seit September mit Arbeiten an diesem Teil des Gotteshauses beschäftigt sind, haben Erfahrungen an solch schönen Feldsteinbauwerken, doch an denkmalgeschützten Gebäuden seien diese immer schwierig und erforderten viel Sensibilität, hieß es.

Das stark verwitterte Mauerwerk wurde ausgebessert und offene Fugen zwischen den Feldsteinen geschlossen. Der alte Putz an den Ecken musste abgeschlagen, das darunter liegende Mauerwerk auf seine Intaktheit untersucht und notfalls mussten Ziegelsteine ersetzt werden, bevor es ans erneute Verputzen gehen konnte. Jetzt fehlen nur noch einige Bohrungen für den Elektroanschluss, Schalungen und schließlich der Abbau des Gerüstes.

Sind diese Arbeiten abgeschlossen, wird es laut Kirchengemeinderatsvorsitzendem Ulrich Wehlan Anfang Dezember eine Andacht mit anschließendem Kaffeetrinken geben, zu der die Spender - darunter Arnold Bellack mit 20 000 Euro - Ehrengäste sein werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG