Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Lindower Karnevals-Klub gastiert am 27. Januar im Stechlinsee-Center

Fünfte Jahreszeit im Stechlinsee-Center

Aufwendige Show: Die Funkenmariechen des Karnevals-Klub Lindow gibt es bald auch in Neuglobsow zu sehen.
Aufwendige Show: Die Funkenmariechen des Karnevals-Klub Lindow gibt es bald auch in Neuglobsow zu sehen. © Foto: Inez Bandoly
Sandra Jütte / 15.01.2018, 18:52 Uhr
Neuglobsow (GZ) Helau, alaaf und olé - auch in Brandenburg sind die Narren und Jecken schon seit November wieder los. Spätestens im Februar erreicht die Narrenzeit schließlich ihren Höhepunkt. Erstmals wird nun auch im Stechlinsee-Center in Neuglobsow die fünfte Jahreszeit gefeiert.

Am 27. Januar absolviert der Freiwillige Karnevals-Klub (FKK) Lindow dort mit einem mindestens zweieinhalbstündigen Programm seinen ersten Auftritt in diesem Jahr und den ersten im Bereich Gransee. Mehr als zwanzig Nummern - teilweise in maritimen Kostümen passend zum Motto "Das Narrenschiff sticht in See, mit vier mal elf Aloahe" - verspricht Bernhard Kipp, der Vorsitzende des Klubs, neugierigen Gästen. "Wie immer gibt es unser sehr gutes und berühmtes Männerballett Eichen, und es hat gleich noch die jungen Eichen mitgebracht", nennt er einen der Höhepunkte. Die Moderation übernimmt erneut Annet Ehn, die jahrelange Erfahrung aufweisen kann."Und wir sind stolz auf unsere große Mädchentanzgruppe", betont Kipp, der selbst lange in Köln gewohnt hat.

Damit die Besucher nicht nur vom Programm berieselt werden, sondern sich auch selbst bewegen können, wird es zwischen den einzelnen Nummern zwei Tanzpausen geben. Zudem lädt DJ Christoph nach der Show erneut dazu ein, die Tanzfläche zu stürmen. Gastgeber der Veranstaltung ist der Heimatverein Neuglobsow, der die Besucher auch mit einem kleinen Imbiss und Getränken versorgt.

Karten für das närrische Event - Einlass ist ab 19 Uhr - gibt es ab sofort in der Touristinfo Neuglobsow (Telefon 033082 70202) sowie in der Granseer Physiotherapiepraxis von Sylvia Lehmann für 18 Euro pro Person. Kinder bis zwölf Jahre zahlen nichts. Wer am 27. Januar verhindert ist, hat am 3., 4. und 10. Februar die Möglichkeit, den FKK in der Lindower Turnhalle zu erleben.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG