Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ehrung
Königliche Schützengilde würdigt Alt-Bürgermeister Laesicke

Im Caféhaus Plentz haben die Vorstandsmitglieder der Königlichen Schützengilde Luise Henriette von Oranien Olaf Fratziok, Harald Bamm, Willi Erdmann, Thomas Schaff-ran und Willi Meyer (v.l.) Alt-Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke gewürdigt.
Im Caféhaus Plentz haben die Vorstandsmitglieder der Königlichen Schützengilde Luise Henriette von Oranien Olaf Fratziok, Harald Bamm, Willi Erdmann, Thomas Schaff-ran und Willi Meyer (v.l.) Alt-Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke gewürdigt. © Foto: privat
Friedhelm Brennecke / 19.01.2018, 06:06 Uhr
Oranienburg (OGA) Keinen "großen Bahnhof" hatte sich Alt-Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke gewünscht. Ohne eine würdige Verabschiedung wollte die Königliche Schützengilde Luise Henriette von Oranien 1703 ihr Ehrenmitglied aber denn doch nicht in den Ruhestand schicken. Mit einem Kaffeeplausch im Caféhaus Plentz bedankte sich der Vorstand der Schützengilde bei Laesicke, der dem Verein immer eng verbunden war und ist.

Schließlich setzt die Königliche Schützengilde Luise Henriette von Oranien seit ihrer dritten Neugründung im Jahr 1994 eine 300-jährige Oranienburger Tradition fort. Eine Tradition, die nicht nur an die Oranienburger Namenspatronin Louise Henriette von Oranien erinnert, sondern die auch dazu beiträgt, ein Stück Oranienburger Identität zu begründen. "Wir wollten unserem Ehrenmitglied Hans-Joachim Laesicke einfach danken, dass er als Bürgermeister bei zahlreichen Schützenumzügen an der Spitze mitmarschiert ist und die Gastvereine empfangen hat", sagt Harald Bamm, der langjährige Vorsitzende der Schützengilde.

Der Bürgermeister konnte sich auch stets auf den Traditionsverein verlassen, der mit seiner Ehrengarde bei allen großen Veranstaltungen der Stadt auftrat und in den schmucken Uniformen immer ein Hingucker war. Sei es beim Besuch der Niederländischen Königin Beatrix im Oranierjahr 1999 oder zehn Jahre später bei der Landesgartenschau und natürlich zur 800-Jahr-Feier 2016. Oranje- und Hafenfeste und zahlreiche sonstige Veranstaltungen wurden und werden von den Kanonenschüssen der Schützengilde hörbar begleitet. Kein Stadtempfang von Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke war ohne die Ehrengarde, die Spalier für die Gäste stand, denkbar. "Auch dafür, dass er unseren Verein ins städtische Leben eingebunden hat, sind wir dem Alt-Bürgermeister sehr dankbar", sagt Harald Bamm.

Laesicke wiederum ist seinerseits der Schützengilde und ihren Mitgliedern dankbar, dass sie Oranienburg in ihren blauen Traditionsuniformen bei vielen Veranstaltungen außerhalb würdig vertreten haben. Die Schützengilde sei dort bei Festen auch immer wie ein Botschafter Oranienburgs aufgenommen worden.

Hans-Joachim Laesicke, der lieber "Stadtschulze" war, als er jemals Schütze gewesen wäre, ist aber vor allem ein leidenschaftlicher Fahrradfahrer. Damit er das Steuer auch weiterhin fest in der Hand behält, schenkte ihm die Schützengilde einen Lenker und noch einige nützliche Dinge, die Radfahrer benötigen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG