Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gute Nachrichten beim Sommerfest in Lichtenberg / Bismarckturm-Rekonstruktion bereits abgeschlossen

Bismarckturm
Kirchensanierung geht im Herbst weiter

Inzwischen ist die Summe auf circa 41000 Euro gewachsen.
Inzwischen ist die Summe auf circa 41000 Euro gewachsen. © Foto: Michael Benk
Sonja Jenning / 18.06.2018, 06:00 Uhr - Aktualisiert 18.06.2018, 08:57
Lichtenberg (MOZ) Die Sanierung der Lichtenberger Dorfkirche kann weitergehen. Diese gute Nachricht überbrachte Katharina Falkenhagen den Gemeindemitgliedern am Sonntag im Rahmen des Sommerfestes. „Nachdem nun endlich alle Genehmigungen erteilt sind und eine entsprechende Firma gefunden ist, kann im Herbst das Turmdach eingedeckt werde“, so die Pfarrerin.

Die Kirche war Ende des Zweiten Weltkrieges schwer beschädigt worden. Seit 2000 konnten das Mauerwerk ausgebessert, der Turm rekonstruiert und begehbar gemacht und der offene Altarbereich hergerichtet werden werden. Im vergangenen Jahr geriet das ambitionierte Projekt zunächst ins Stocken, nachdem auf die Ausschreibung der Dachdeckerarbeiten keine Angebote von Handwerkern eingegangen waren. Spenden in Höhe von rund 30000 Euro hatten die Lichtenberger zu diesem Zeitpunkt bereits für diese Etappe der Kirchensanierung zusammengetragen.

Inzwischen ist die Summe auf circa 41000 Euro gewachsen. Jetzt gelte es, eine letzte Anstrengung zu unternehmen, denn noch fehlen knapp 4000 Euro, so Katharina Falkenhagen. Großes Ziel sei es, mit Eigenleistung der Lichtenberger die Glocke im Turm zu installieren. Letztere stammt aus der früheren Schlosskirche in Cottbus, die Anfang 2015 zu einer Synagoge umgewidmet wurde.

Abgeschlossen wurde die Rekonstruktion des Bismarckturms, der neben der Kirche ein weiterer Identifikationspunkt im Dorf ist, und für die sich der Ortsbeirat seit 2001 einsetzt. Die Dankes-Party wird am Dienstag ab 17 Uhr gefeiert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG