Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

220 Frauen, Männer und Kinder beim Löschangriff Nass in Crussow / Favorisiertes Team aus Görlsdorf holt den Pokal

Stadtfeuerwehrtag
Feuertaufe für die Jüngsten

Kerstin Unger / 18.06.2018, 06:45 Uhr - Aktualisiert 18.06.2018, 09:11
Crussow (MOZ) Rot und blau waren die bestimmenden Farben am Sonnabendvormittag in Crussow. Jede Menge Einsatzfahrzeuge säumten die Gellmersdorfer Straße. Viele Schaulustige fanden sich schon am Morgen auf dem Sportplatz ein, um die Frauen, Männer, Kinder und Jugendlichen beim Angermünder Stadtfeuerwehrtag im Löschangriff Nass zu erleben. 220 Teilnehmer aus 14 Wehren waren am Start, darunter sechs Jugend- und vier Kinderteams sowie eine Frauenmannschaft aus Bölkendorf.

Als erstes ging die Jugend an den Start. Dann folgte eine Premiere: Erstmals dürften auch die ganz Kleinen aus Kerkow, Altkünkendorf und Stolpe mit dem Schlauch ihr Können zeigen. Die Laufstrecke war für sie kürzer. Der Wasserstrahl wurde nicht wie bei den Großen auf eine elektronische Zieltafel gehalten, sondern  auf leere Flaschen. Das klappte prima und wurde mit besonderem Beifall honoriert. Später gab es für alle eine Medaille. Bei den Männern siegte mit Görlsdorf der Titelträger des Vorjahres und Favorit. Dafür gab es den Wanderpokal.  

Am 16.06.2018 traten die Kinder-, Jugend- und Erwachsenenfeuerwehren der Stadt Angermünde beim Feuerwehrwettkampf in Crussow gegeneinander an.
Bilderstrecke

Feuerwehrwettkampf der Angermünder Feuerwehren

Bilderstrecke öffnen

Das Feuerwehrspektakel sah sich auch Matthias Warner, Vereinsvorsitzende der SG Crussow, an. Er freute sich über die vielen Besucher. „Ich hoffe, das hält am Nachmittag so an“, sagte er. Dann ging es mit Musik, Tanz, Kinderspaß und Torwandschießen weiter. Abends wurde zum Tanz mit Live-Band eingeladen. Schon am Freitag war das Fußballspiel der neu formierten Crussower Frauenmannschaft gegen Prenzlau gut besucht. Es wurde mit 7:1 gewonnen. „Das macht Hoffnung für die Punktspiele“, sagte Matthias Warner. In der neuen Spielsaison bilden die Crussowerinnen eine  Spielgemeinschaft mit Dobberzin.

Neben der Angermünder Feuerwehrspitze war auch Lutz Timm, der Vorsitzende des Uckermärkischen Feuerwehrverbandes Angermünde, vor Ort. Er kam aus Gatow, wo die Schwedter Jugendfeuerwehr  ihren Stadtausscheid in den Disziplinen Löschangriff, 5 mal 80 Meter Feuerwehrstafette und Gruppenstafette durchführte, fast unbemerkt von der Öffentlichkeit. Er besuchte auch die Freiwillige Feuerwehr Gramzow, die am Sonnabend  ihren 25. Geburtstag feierte. (kun)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG