Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Der Reit- und Fahrverein Bugk feiert mit einem zweitägigen Turnier sein 25-jähriges Bestehen / 256 Teilnehmer reisen an

Reitertag
Wettbewerbe mit Pferd und Hund

Elke Lang / 02.07.2018, 06:30 Uhr
Bugk Der diesjährige Bugker Reitertag am Sonnabend und Sonntag konnte von dem austragenden Reit- und Fahrverein Bugk als 25. Jubiläumsjahr seiner Gründung gefeiert werden. 256 Teilnehmer aus zahlreichen Landkreisen und auch aus Berlin rangen bei den sportlichen Wettkämpfen um beste Leistungen.

Auf dem weiten Trainings- und Wettkampfgelände, das der Landwirtschaftsbetrieb Reit- und Zuchthof Bugk dem Reitverein zur Verfügung gestellt hat, wimmelte es nur so von Pferden. Auch auffallend viele Hunde waren zu sehen. Neben Besuchergruppen in einheitlichen T-Shirts fielen die eleganten schwarzen Reitanzüge der Wettkämpfer auf.

Gefeiert wurde mit Kinderschminken durch die Storkower Gefährten der Nacht, mit Kaffee und rund 30 Kuchen, gebacken von Vereinsmitgliedern und Freunden, einer Tombola mit vielen gespendeten Preisen, und abends fand noch ein gemütliches Beisammensein der Mitglieder, Freunde und Helfer statt.

Der Sport stand jedoch wie immer im Vordergrund. Für Reiter aller Ausbildungsstufen gab es Möglichkeiten, das eigene Können zu beweisen. Die Anfänger nahmen am Wettbewerb „Bodenarbeit“ teil, das heißt, sie saßen nicht zu Pferde, sondern führten diese über einen Parcours mit Hindernissen wie Rappelsäcken und bunten Regenschirmen, die den Tieren nicht ganz geheuer sind.

„Damit kann geprüft werden, wie groß das Vertrauen zwischen Reiter und Pferd ist“, erläuterte Norbert Herfurth, der 32 Jahre alte Sohn der Vereinsvorsitzenden Dagmar Herfurth. Hunde waren nicht zufällig anwesend, denn für sie fand der Wettbewerb „Hund und Reiter“ statt, bei dem es viel zu lachen gab. Während die großen Vierbeiner sehr ruhig und ausgeglichen wirkten, war doch bei manchem der kleinen Vierbeiner das Temperament nicht immer ideal zu zügeln. Ernst wurde es bei den Springturnieren bis zur höchsten Klasse A und bei der Dressur, vorgeführt als Kür mit selbstgewählter Musik und in Kostümen. Das bot einen großen Schauwert und gehörte neben den Siegerehrungen zu den Höhepunkten der zwei Tage.

Gegründet worden war der Verein 1993 durch die Diplom-Landwirtin Dagmar Herfurth zusammen mit noch sieben anderen Pferdesport-Enthusiasten. Heute sind viele von deren Kindern unter den Mitgliedern. Insgesamt gehören 22 Kinder im Alter von 2 bis 18 Jahren sowie fünf Frauen und zwei Männer im Alter von 19 bis 60 Jahren zum Verein. Die meisten kommen aus dem Großraum Storkow, den weitesten Weg hat ein Mitglied aus Berlin-Köpenick.

Acht Schulpferde stehen für die Ausbildung zur Verfügung. Trainiert wird täglich in der Woche bis 20 Uhr, im Winter bis 18 Uhr und nahezu jedes Wochenende. Die Trainer Sophie Dingel, Carolin Geisler sowie Dagmar und Anna Herfurth verfügen alle über eine C-Ausbildung „und über langjährige Reiterfahrung“, wie Norbert Herfurth versichert. Er ist der Ehemann von Anna und Vater der zweijährigen Pauline, die bereits seit ihrem ersten Lebensjahr auf dem Pferd sitzt.

Aber nicht nur dem  Vergnügen am Reitsport wird gefrönt. Genauso viel Freude bringen das Füttern und die Pflege der Pferde, zu der Hufe fetten, Mähne verziehen und das Bürsten gehören.

Zum Vereinsleben zählt auch die Teilnahme an mindestens zehn auswärtigen Wettbewerben in Berlin, im Spreewald und im Oderbruch mit immer herausragenden Leistungen. Für die Fahrten dorthin ist für die Zukunft die Investition in einen vereinseigenen Pferdehänger geplant. In Arbeitseinsätzen wurde schon das Richterhäuschen neu gebaut. Für die nächsten 25 Jahre wünscht sich Dagmar Herfurth als Vorsitzende „weiterhin ein so nettes Vereinsklima und weiterhin so gute Unterstützung der Arbeit mit den Kindern durch die Eltern.“

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG