Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Farbwelten
Sommerkino startet in Krangen

Wird zum Kinosaal: Das Sommerkino findet wieder in der sanierten Schinkelkirche statt. Organisiert wird es vom Förderverein des Gotteshauses.
Wird zum Kinosaal: Das Sommerkino findet wieder in der sanierten Schinkelkirche statt. Organisiert wird es vom Förderverein des Gotteshauses. © Foto: unbekannt
Judith Melzer-Voigt / 08.07.2018, 07:59 Uhr
Krangen (MOZ) Mal Gold, dann Weiß, mal Grün und dann in allen Schattierungen des Herbstes: Beim Sommerkino in der Krangener Kirche dreht sich in diesem Jahr alles um Farbenspiele. Los geht es an diesem Mittwoch, 11. Juli, um 20.30 Uhr. Der deutsche Film „Gnade“ aus dem Jahr 2012 trägt zwar keine Farbe im Namen. Doch in dem Streifen spielt das grelle Weiß der Polarnacht am Rande des Eismeeres eines große Rolle. Eine Familie startet dort einen Neuanfang. Doch schon nach kurzer Zeit merken die Eltern, dass das ihre Beziehung nicht mehr retten kann. Ein schrecklicher Unfall stellt plötzlich alles infrage.

„Die Frau in Gold“ heißt der Film, der am Mittwoch, 25. Juli, ab 20.30 Uhr in der Schinkelkirche zu sehen ist. Darin geht es um eine ältere Dame, die in Los Angeles ein gutes Leben führt. Über ihre Vergangenheit als Flüchtling vor den Nazis schweigt sie lieber. Nur wenige wissen von ihrer Geschichte. Nun erfährt sie, dass sie die rechtmäßige Erbin mehrerer Gemälde des berühmten Malers Gustav Klimt ist. Sie will sich ihr Erbe zurückholen. Ein Kampf beginnt, der sie bis vor den Obersten Gerichtshof in Amerika führt.

Mit einem ganz besonderen Plot wartet die Geschichte auf, die am Mittwoch, 8. August, ab 20.30 Uhr im Streifen „Grüne Tomaten“ zu sehen ist. Es geht um Frauen in den Südstaaten Amerikas in den 1930er-Jahren – eine selbstbewusst, die andere ruhig und von ihrem gewalttätigen Mann geplagt. Dieser wird plötzlich vermisst, die Polizei vermutet einen Mord. Mit Rückblenden wird von der Beziehung zwischen den zwei außergewöhnlichen Frauen erzählt, die eine tiefe Freundschaft verbindet und die gegen schwere Schicksalsschläge kämpfen müssen.

Das Sommerkino in Krangen endet am Mittwoch, 22. August, um 20.30 Uhr mit dem Film „Die Farben des Herbstes“, in dem der Schauspieler Armin Mueller-Stahl zu sehen ist, den ja auch einiges mit Neuruppin verbindet (RA berichtete). In dem Streifen geht es um einen Teenager, der für die Malerei schwärmt und sein Idol – gespielt von Mueller-Stahl – kennenlernt. Dieser widmet sich aber mittlerweile vor allem dem Alkohol und weniger seinen Werken. Der junge Fan schafft es, die Lebensgeister des Malers langsam wieder zu wecken. Vorher ab 19.30 Uhr werden Besuchern bereits Farbinspirationen zum Schauen und Essen geboten.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen des Sommerkinos in Krangen ist frei. Organisiert werden die Veranstaltungen vom Förderverein zur Erhaltung der Krangener Dorfkirche.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG