Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gedenkstelen
Erinnerung an verunglückte Feuerwehrleute

In Brandenburg ist am Mittwoch der beiden vor einem Jahr verunglückten Feuerwehrleute gedacht worden.
In Brandenburg ist am Mittwoch der beiden vor einem Jahr verunglückten Feuerwehrleute gedacht worden. © Foto: Pixabay
dpa / 05.09.2018, 19:30 Uhr
Kloster Lehnin (dpa) In Brandenburg ist am Mittwoch der beiden vor einem Jahr verunglückten Feuerwehrleute gedacht worden. Sie seien bei einem Einsatz auf der Autobahn A2 am 5. September 2017 auf tragische Weise ums Leben gekommen, betonte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) laut einer vorab verbreiteten Mitteilung bei einem Gedenkgottesdienst in Kloster Lehnin (Potsdam-Mittelmark).

Am Feuerwehrgerätehaus wurden zwei Gedenkstelen zur Erinnerung an die beiden Männer errichtet. Die Stelen seien auch ein Zeichen der Hochachtung und des Erinnerns daran, welches Opfer zwei junge Menschen im ehrenamtlichen Einsatz für die Rettung anderer Menschen gebracht haben, sagte Schröter.

Die Feuerwehrleute kamen ums Leben, als sie eine Unfallstelle sicherten. Dabei hatte ein Lkw das Einsatzfahrzeug der Feuerwehr beim Durchfahren der Unfallstelle erfasst und umgeworfen. Beide Männer waren sofort tot. Spenden ermöglichten die Errichtung der Stelen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG