Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Rudern
Beeskower Ruder-Nachwuchs überzeugt

Eberhard Keil / 13.09.2018, 02:15 Uhr
Werder Nach den Sommerferien starten nun die Leistungsruderer des RC Beeskow in den zweiten Teil der Regatta-Saison. Der Auftakt war die 62. Herbstregatta in Werder/Havel. Eine ideale Wettkampfstrecke, die von allen Vereinen in Deutschland sehr geschätzt wird. Das Meldeergebnis zu dieser Herbstregatta bestätigte auch diese Einschätzung, denn 65 Vereine aus dem gesamten Bundesgebiet waren bei dem Wettbewerb dabei.

Die Beeskower Ruderer hatten dann auch in ihren Rennen mit hochkarätigen Gegnern zu tun. Dementsprechend waren alle Teilnehmer sehr aufgeregt. Auch war es schwierig, aufgrund der langen Sommerferien den Leistungsstand im Vergleich zu den anderen Vereinen einzuschätzen. Bei der Regatta herrschten ideale Bedingungen, so dass alle Wettkämpfer nicht noch zusätzlich mit Wind, Wellen oder Regen zu kämpfen hatten.

Erfreulich war, dass sich die Beeskower Ruderer recht erfolgreich in dieser erlesenen Ruderfamilie behaupten konnten. Ein besonders spannendes Rennen fuhr der Mädchen-Doppelzweier mit der Besatzung Jette Grommisch und Lotte Voigt. Nach vielen Positionskämpfen während des Rennens konnten sie äußerst knapp den ersten Platz belegen. Der Jungen-Doppelzweier mit Oskar Scharbatzki und Markus Tornow, angespornt durch den Sieg der Mädchen, kämpfte in seinem Rennen verbissen um eine gute Platzierung. Im Ziel konnten sie jubeln, denn sie belegten den ersten Platz.

Die Zweierbesatzungen starteten dann noch im Einer. Auch hier waren die Leistugnen sehr beachtlich. So erreichte Lotte Voigt den zweiten Platz in ihrem Einer-Rennen. Sie verschenkte den sicher geglaubten Sieg durch eine Bojenberührung und fing dadurch einen kapitalen „Krebs“. Auch Markus Tornow hat mit Platz 2 im Einer gegen namhafte Gegner ein prima Ergebnis erzielt.

Mit gemischten Gefühlen gingen die beiden Juniorinnen Christin Hahn und Charlotte Gorsky an den Start, denn aufgrund der schulischen Anforderungen war ein regelmäßiges Training kaum möglich. Doch sie überraschten ebenfalls durch sehr guten Leistungen, indem sie im Doppelzweier den zweiten Platz belegten. Im Einer-Rennen wurde Charlotte Zweite und Christin Dritte.

Charlotte Jagenow konnte mit einem dritten Platz im Mädchen-Einer ebenfalls äußerst zufrieden sein. Weiterhin zeigten Oskar Scharbatzki, Jesse Grommisch und Jette Grommisch in ihren Rennen mit vierten und fünften Plätzen gute Leistungen.

Man muss bei der Einschätzung der Ergebnisse davon ausgehen, dass in Werder die jüngsten Leistungsruderer des RC Beeskow am Start waren. Für sie ist es nicht einfach, sich im Trubel des Regattabetriebes und dann noch auf der Strecke mit Wind, Wellen und Strom zu recht zu finden. Doch die Ergebnisse zeigen, dass es den Mädchen und Jungen gut gelungen ist, sich diesen sehr schwierigen Anforderungen zu stellen.

Nun stehen in gut einer Woche die Landesmeisterschaften vor der Tür und damit die nächste Bewährungsprobe. Mit den guten Leistungen von Werder kann die Mannschaft optimistisch nach Brandenburg/Havel fahren.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG