Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Auftakt der Landesliga Nord

Volleyball
Die ersten fünf Punkte sind sicher

Nils Feuerstack / 17.09.2018, 05:00 Uhr
Kleinmachnow Für die Volleyball-Frauen des VC Strausberg startete die neue Saison der Landesliga Nord in Kleinmachnow. Am ersten Spieltag besiegten sie den VC Teltow/Kleinmachnow  mit 3:1 und die Sportfreunde Brandenburg mit 3:2.

Im ersten Satz gegen die Sportfreunde lief bis zum 18:14 alles nach Plan. Es folgten zwei Aufschlagphasen von den Sportfreunden zum 19:22. Johanna Lerwe brachte mit platzierten Aufschlägen den VC Strausberg wieder auf Kurs zum 23:22. Knapp ging der erste Satz mit 25:23 an den VC Strausberg. Die ersten Erfahrungen in der Landesliga durften im zweiten Satz Valentyna Pantelidi und Kira Carrasco-Thiatmar, Neuzugang vom VSV Grün-Weiß-Erkner, sammeln. Mit 25:18 ging der Satz klar an die Frauen aus Strausberg. Die Mannschaft um Mannschaftskapitän Maria Gnauck spielte im dritten Satz eine Sechs-Punkte-Führung heraus. Diese reichte aber am Ende nicht, um den Satz zu gewinnen. Der Durchgang endete mit 22:25. Der vierte Satz brachte auch keine Veränderung, bis zum 23:23 blieb alles offen. Es folgten zwei einfache Fehler auf Seiten des VC Strausberg. Der Spielabschnitt ging mit 23:25 verloren. So musste nach einer Spielzeit von einer Stunde und 45 Minuten ein Tiebreak entscheiden. Schnell lagen die Sportfreunde mit 8:2 vorn. Ab jetzt wurde es richtig spannend. Die Strausberger Volleyball-Frauen steigerten sich noch mal. Beim 11:9 für die Brandenburger folgte eine Serie guter Aufschläge von Gaby Krüger,. Mit dem zwischenzeitlichen 12:12 war die Partie wieder völlig offen. Nach über zwei Stunden Spielzeit konnte beim VCS dann aber gejubelt werden. Der Satz wurde mit 16:14 gewonnen.

Im zweiten Spiel des Tages hieß der Gegner für die Frauen aus Strausberg der Aufsteiger aus der Landesklasse: VC Teltow/Kleinmachnow. Es gab einen klaren 25:18-Sieg im ersten Satz. Die Konzentration konnte nicht mit in den zweiten Satz genommen werden. Der Gastgeber fand nun besser ins Spiel. Teltow/Kleinmachnow konnte sich  eine Acht-Punkte-Führung (14:22) heraus arbeiten. Durch gute Aufschläge von Claudia Kirschke und einer geschlossen Mannschaftsleistung stand es in der Schlussphase dann 22:22.  Der Satz ging mit 25:23 nach Kleinmachnow.

Bis zum Ende des dritten Satzes sah alles nach Sieg des VC Strausberg aus (24:20). Kleinmachnow kam aber mächtig auf. Beim 25:25 wurde auf Strausberger Seite Kira Carrasco-Thiatmar für den Aufschlag eingewechselt und konnte viel Druck erzeugen. Der Durchgang ging mit 27:25 nach Strausberg.

Mit der drohenden Niederlage im Kopf lief bei den Frauen vom VC Teltow/Kleinmachnow nicht mehr viel zusammen. Strausberg gewann mit 25:14. Nach knapp zwei Stunden konnte der VC Strausberg sich über die ersten fünf Punkte der Saison freuen.

Das letzte Spiel des Tages konnte der Aufsteiger knapp für sich entscheiden. Sie gewannen gegen die Sportfreunde Brandenburg mit 3:2 (25:18, 20:25, 11:25, 25:18, 15:12).

Nach insgesamt neun Stunden war der erste Spieltag in der Volleyball-Landesliga Nord geschafft.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG