Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kita Crussow bewirbt sich als erste Einrichtung in der Uckermark um Qualitätssiegel „Bewegungskita“

Bewegungskita
Villa Kunterbunt wird erste Bewegungskita der Uckermark

Daniela Windolff / 21.11.2018, 06:30 Uhr
Crussow (MOZ) Von Daniela Windolff

Die Dorfkita „Villa Kunterbunt“ wird als erste Einrichtung der Uckermark zertifizierte Bewegungskita des Landes Brandenburg. Eine Bewertungskommission prüfte vor Ort die Qualitätskriterien für das Gütesiegel der Brandenburgischen Sportjugend.

Tanzen, Hüpfen, Rollerrennen, Fußball oder Kinder-Yoga, in der Crussower Kita erleben die Kinder einen bewegten Alltag. Und das ist seit einiger Zeit ein festes Konzept, das sogar im wörtlichen Sinne besiegelt wird. Die Kita hat sich um das Gütesiegel „Bewegungskita des Landes Brandenburg“ beworben. Elf Brandenburger Kitas haben sich bisher zertifizieren lassen. Die Crussower ist die erste in der Uckermark.

Zwar nimmt Bewegung in vielen Kitas einen hohen Stellenwert ein. Doch mit der Vergabe des Gütesiegels sind Qualiätsstandards und Kriterien auf wissenschaftlicher Basis verbunden, die in Zusammenarbeit mit der Universität Potsdam und  der AOK Nordost erarbeitet wurden. Über ein Jahr lang hat man sich in Crussow intensiv darauf vorbereitet und Bewegung, die ohnehin schon immer zum Kitaalltag gehört, qualitativ besser strukturiert und die Mitarbeiter in Fortbildungen geschult. So hat sich Erzieherin Coletta Jung in Kinder-Yoga qualifiziert. Benjamin Fankhausen bereichert das Team als ausgebildeter Sportassistent, der zusätzlich eine Ausbildung zum Erzieher absolviert.

Was eine Kita zur zertifizierten Bewegungskita macht, erklärt Franziska Reinhardt von der Koordinierungsstelle  der Brandenburgischen Sportjugend, die das Gütesiegel verleiht und die Crussower Einrichtung auf ihrem Weg dahin beraten und begleitet hat. Mehrmals besuchte sie die Kita, gab Hinweise und Unterstützung. „Wichtig ist, dass sich Bewegung als roter Faden durch das pädagogische Konzept zieht und Schwerpunkt ist“, erklärt Franziska Reinhardt. Raumgestaltung und  Außengelände sollten bewegungsorientiert gestaltet sein. Im Alltag müssen die Kinder vielfältige Bewegungsangebote erhalten, wie in Crussow zum Beispiel Yoga, Fußball oder regelmäßige Sport- und Bewegungsspiele. Auf dem Spielplatz gibt es verschiedene Kletter- und Hangelgeräte. Ein großes Trampolin ist noch ein Traum von Kitaleiterin Karin Büttner, die das Konzept der sportbetonten Kita seit langem mit Herzblut und Unterstützung der Sportgemeinschaft Crussow verfolgt.

Die Kooperation mit einem Sportverein ist übrigens ein weiteres Kriterium für die Vergabe des Gütesiegels. Die Kita in Crussow hat sogar das Privileg, den unmittelbar angrenzenden Sportplatz und das Vereinshaus mit nutzen zu können. Hier demonstrierte Karin Büttner mit den Kindern eine Übungsstunde, bei der die Bewertungskommission der Brandenburgischen Sportjugend hospitierte. Von Prüfungsstress war nichts zu spüren. Fröhlich singend tanzten die Kinder ein lustiges Bewegungslied und ahmten verschiedene Gangarten von Tieren nach, von Krebs über Storch bis Elefant. „Positiv fällt uns hier die aktive Einbeziehung der Kinder und die Verbindung mit anderen Lerninhalten, wie zählen, singen oder Farben erkennen auf“, erklärt Franziska Reinhardt und lobt zudem die Vorbildwirkung der Erzieherinnen, die die Übungen mitturnen. Im Stationsbetrieb werden nicht nur verschiedene Bewegungsformen trainiert, sondern auch das Sozialverhalten in kleinen Teams, in denen sich die Kinder gegenseitig helfen und anfeuern.

Dass hinter der fröhlichen Sportstunde ein fundiertes Konzept steht, davon merken die Kinder nichts, die sichtlich Spaß am Hüpfen, Balancieren oder Rutschen haben. In der anschließenden Auswertung bekommt die Kita gute Noten und wertvolle Hinweise. Im Dezember wird das Gütesiegel offiziell verliehen, das drei Jahre gilt und dann verteidigt werden kann.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG