Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Erdgasssuche
Buhrufe auf dem Wesendorfer Dorfanger

Über den Protest gegen die Erdgassuche bei Zehdenick berichtet am Sonnabend das rbb-Fernsehen.
Über den Protest gegen die Erdgassuche bei Zehdenick berichtet am Sonnabend das rbb-Fernsehen. © Foto: Martin Risken
Martin Risken / 29.03.2019, 21:26 Uhr
Wesendorf (MOZ) Kritische Fragen zur geplanten Erdgasförderung sind am Freitag auf Einladung von RBB-Moderator Michael Scheibe in Wesendorf erörtert worden.

Neben Mitgliedern der Bürgerinitiative "Gegen Gasbohren" und dem Befürworter des Vorhabens, Hans Peter Wolf aus Wesendorf, kam auch Zehdenicks amtierender Bürgermeister Dirk Wendland zu Wort. Er wurde ausgebuht, weil sich die Stadt erst vor wenigen Wochen öffentlich gegen die Erdgassuche ausgesprochen hatte. Gesendet wird der Beitrag am Sonnabend um 19.30 Uhr im RBB-Fernsehen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Dirk Mohrmann 30.03.2019 - 08:04:31

Das stimmt so nicht

Die MOZ hat in Wesendorf mal wieder schlecht aufgepaßt. Buhrufe gab es praktisch überhaupt nicht. Herr Wendland hat in Wesendorf neben verwundertem Schmunzeln hauptsächlich Applaus bekommen. - Die Buhrufe bekam lediglich der Herr Wolf, der das gefährliche Gasbohren befürwortet. Ca. 25 meist sachlich gut fundierte Wortmeldungen der Bürger wurden alle mit tosendem Klatschen kommentiert. Es wäre schön, wenn so berichtet würde, wie die Situation sich vor Ort tatsächlich dargestellt hat. Das ist wohl das mindeste, was man von Journalismus erwarten kann.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG