Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zerpenschleuse
Sporthalle und Spielplatz gesperrt

Hans Still / 02.04.2019, 06:30 Uhr
Zerpenschleuse (MOZ) Als Sturmtief "Bennet" vor einem Monat Brandenburg kräftig durchrüttelte, drohte in Zerpenschleuse kurzzeitig das Dach der Sporthalle abzuheben. Das Dilemma wurde erkannt, das Dach notdürftig gesichert. Repariert ist es noch immer nicht.

Wenn’s mal wieder länger dauert, heißt es in der TV-Werbung, und es folgt die Empfehlung, einen bestimmten Riegel zu naschen und geduldig zu warten. Würden sich die Sportler der SG Minerva Zerpenschleuse die Wartezeit mit Zucker versüßen, sie wären vermutlich allesamt längst einige Kilogramm schwerer und hätten sich zudem ungesund ernährt. Sie warten nämlich Tag für Tag geduldig,  weil mit der Reparatur ihrer Halle noch immer nicht begonnen wurde.

Dabei können sie sogar noch von Glück reden, dass der Schaden am Bauwerk nur im mittleren vierstelligen Bereich bleiben wird. Feuerwehr-Ortschef Dieter Schalo war dabei, als nach dem Sturm das Dach begutachtet wurde und dringend Hilfe nötig war. Mit kräftiger Verzurrtechnik sicherten die Feuerwehrleute die Ecken des Daches, um zu vermeiden, dass eine Folgesturm das Dach komplett abdecken kann. Auch die Regenrinne wurde notdürftig repariert. Das Fallrohr hatte sich aus den Rinnensystem abgemeldet und pendelte am Bauwerk herum. "So war überhaupt aufgefallen, dass irgendetwas nicht stimmt", hieß es hinterher.

Der Schadensfall an der Sporthalle – für die Sportler eine bedauerliche Situation, wie Karl-Heinz Kunze, stellvertretender Vereinsvorsitzender bei Minerva, einräumt. "Wir sind ja nur der Pächter der Halle und nutzen sie beispielsweise mit unseren Fußballern. Es trainieren Jugendgruppen aus Liebenwalde und Groß Schönebeck dort und auch unsere Seniorengruppe. Dass wir die Halle nicht nutzen können, ist schon sehr schwierig für uns."

Zumal nicht nur die Sportler wegen der Sicherheitsmängel und -gefahren ausgesperrt bleiben. "Tatsächlich mussten wir auch den nagelneuen Spielplatz sperren, denn wir müssen bei einem weiteren Sturm davon ausgehen, dass Teile des Daches abreißen könnten", bestätigt Daniela Meyer-Kunzsch, die in der Wandlitzer Verwaltung für Kita, Schulen und Bildung zuständig ist. Wie geht es also weiter in Zerpenschleuse?

Daniela Meyer-Kunzsch verbreitet Optimismus. Demnach könnte die Reparatur noch in dieser Woche beginnen. Dass es überhaupt so lange dauert, liegt nach ihrer Darstellung an der Vielzahl der Sturmschäden, die Anfang März zu verzeichnen waren. "Wir haben tatsächlich erst am 28. März einen Termin des Schadensgutachters bekommen, der im Auftrag der Gebäudeversicherung unterwegs ist, um die Reparaturkosten zu beurteilen." Ohne diese Begutachtung darf die Verwaltung die Reparatur nicht in Auftrag geben, die Versicherung würde nicht mehr für die Kosten aufkommen. Am Freitag kam dann prompt die Antwort des Gutachters an: Er werde binnen kurzer Zeit seinen Bericht der Versicherung zu kommen lassen.

Die Versicherung erteilte am Montag ihre Freigabe, die Wandlitzer Verwaltung kann die Reparatur des Schadens beauftragen. "Wir wissen nicht ganz genau, wann die von uns beauftragte Wandlitzer Dachdecker-Firma beginnen wird, aber es sollte schon noch in dieser Woche sein", berichtete am Montag Daniela Meyer-Kunzsch. Die SG Minerva verlor übrigens am Wochenende im Heimspiel gegen den 1. FC Finowfurt mit 0:7. Sie könnten jetzt etwas Glück gebrauchen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG