Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Erste Dressur- und Springprüfungen in Elisenau.

Reiten
Startschuss für die Turniersaison fällt

Wagt erstes M-Springen: Eva Kirsch
Wagt erstes M-Springen: Eva Kirsch © Foto: Lutz Weigelt
Britta Gallrein / 12.04.2019, 05:00 Uhr
Elisenau (MOZ) Wer hat über den Winter mit seinem Pferd gut gearbeitet? Das zeigt sich für die Barnimer Turnierreiter an diesem Wochenende. Der Reitverein Elisenau lädt zum 24. Dressur- und Springturnier auf die Reitanlage an der Alten Bernauer Straße 30 in Elisenau ein. 587 Starts sind geplant. Eine ganze Menge Arbeit für den kleinen Verein.

Los geht es bereits am heutigen Freitag mit verschiedenen Dressurprüfungen. Dabei sind Prüfungen für junge Dressurpferde (10.30 Uhr), aber auch Prüfungen der leichten und mittelschweren Klasse. Die Dressurprüfung M** beginnt um 17.30 Uhr. 27 Teilnehmer werden hier an den Start gehen. Auch am Sonntag wird ab 7.30 Uhr Dressur geritten.

Ganz im Zeichen des Spring-sports steht dagegen der Sonnabend. Hier geht es am Morgen um 8.45 Uhr mit einer Prüfung für den Nachwuchs los, dem Standard-Spring-Wettbewerb. Höhepunkt des Tages ist die Springprüfung Klasse M** mit Stechen. Mit am Start wird hier unter anderem Lokalmatadorin Kimberley Gibson sein. Dass sie mit ihrem Pferden gut in Form ist, bewies die 22-Jährige jüngst beim Hallen-Championat Berlin/Brandenburg, der Hallen-Landesmeisterschaft der Reiter, bei der sie bei den Damen einen sehr guten dritten Platz erreiten konnte.

Konkurrenz bekommt sie aus dem eigenen Stall. Auch die Vereinskolleginnen Diana Hahn und Eva Charlotta Kirsch werden sich an ihre ersten M-Springen wagen.

Saskia fährt zur Bundestrainerin

Nicht am Start ist in diesem Jahr Saskia Hagewiesche. Die Schülerin, die gerade ihr Abitur absolviert, wollte in ihrem Heimatverein eigentlich ihre erste S-Dressur reiten. Auch sie konnte beim Hallen-Championat einen tollen Erfolg feiern. In der Dressur wurde sie bei den Junioren Vierte. Spontan erhielt sie für dieses Wochenende eine Einladung nach Warendorf zu einem Lehrgang mit Dressur-Bundestrainerin Monica Theodoresco. "Da konnte sie natürlich nicht absagen, auch wenn wir sie gerne bei uns am Start gesehen hätten", zeigt Vereins-Vorsitzender Alexander Gibson Verständnis.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG