Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Verschmutzung
Die "Dreckecke des Monats" befindet sich in Bärenklau

Überfüllt: Der Papiercontainer ist ein freiwilliges Angebot der Gemeinde.
Überfüllt: Der Papiercontainer ist ein freiwilliges Angebot der Gemeinde. © Foto: Verwaltung Oberkrämer
Marco Winkler / 04.06.2019, 16:31 Uhr - Aktualisiert 05.06.2019, 10:34
Bärenklau (MOZ) Oberkrämer hat die "Dreckecke des Monats Mai" gekrönt. Sie befindet sich in Bärenklau, teilt Bauamtsleiter Dirk Eger mit. Dort stellte das Ordnungsamt regelmäßig Verschmutzungen des Glascontainerstandortes an der Remonteschule  fest.

Neben den Glascontainern stehen in der Ortsmitte noch zwei Papiercontainer – "als freiwilliges Angebot an die privaten Haushalte", so Eger. "Über die Motive, warum die Container trotz turnusmäßiger Leerung durch die AWU überfüllt sind und die Abfälle einfach daneben gestellt werden, kann nur spekuliert werden." Nicht nur Papier wird dort abgegeben, sondern auch Styropor, Hausmüll inklusive Küchenabfälle und andere Abfälle, "die dort den Container gar nicht angedient werden dürfen".

Die Gemeinde musste dort laut Dirk Eger schon grundwassergefährdende Öle, Lacke und Farben in mittleren bis kleinen Verpackungseinheiten aufwendig einsammeln und kostenintensiv entsorgen. "Hier müssen Steuergelder aufgewendet werden, die an anderer Stelle sinnvoller zu verwenden wären, obwohl zweimal pro Jahr haushaltstypische Mengen kostenlos am Schadstoffmobil der AWU oder im Kleinanlieferbereich in Germendorf abgegeben werden können", so Eger.

Die Gemeinde blieb nicht untätig. Vier Verfahren gegen Tatverdächtige wurden wegen der Verschmutzung öffentlicher Anlagen zuletzt eingeleitet. Es drohen Bußgelder bis zu 1 000 Euro. "Das Engagement der Ordnungsbehörde richtet sich hierbei ausschließlich auf ein sauberes Straßenbild und den Schutz der hochrangigen Rechtsgüter Grundwasser, Boden und Luft." Oberkrämer erwägt nun, die Papiercontainer wieder entfernen zu lassen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG