Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schlossfest
Ein Nachmittag der Generationen

Kerstin Unger / 18.06.2019, 06:00 Uhr - Aktualisiert 18.06.2019, 09:37
Landin (MOZ) Die Landiner haben vor der Schlosskulisse mit einem reichhaltigen Kulturprogramm im Festzelt und Mitmach-Aktivitäten im Lenné-Park gefeiert.

Ein Schlossfest ohne Regen ist in Landin selten. Auch diesmal hatte der Dorfverein als Veranstalter so seine Bedenken angesichts der drohenden Unwetter. Doch alles ging gut. Selbst den stürmischen Morgen überstanden die aufgestellten Zelte. Als Bürgermeister Wolfgang Säger, die Dorfvereinsvorsitzende Edelgard Frischmuth und Moderatorin Ute Schäfer das 19. Landiner Schlossfest eröffneten, herrschte ein schweißtreibendes Klima im Festzelt. Aber auch draußen standen genügend Sitzgelegenheiten für die Besucher, die bis zum abendlichen Tanz immer weiter heranströmten.

Frischmuth dankte dem Bauhof und den Landinern, die beim Aufbau des Zeltes und des Festbereiches halfen. Sie blickte kurz auf ein erfolgreiches Jahr seit dem vergangenen Fest zurück und kündigte für den Dorfverein, der in diesem Jahr 20 Jahre alt wird, ein Fest mit allen an, die ihn unterstützt haben und aktiv waren.

Modenschau

Dann startete das Kulturprogramm, das alle Generationen mitgestalteten. Die Jüngsten aus der Kita sangen und tanzten sowohl alleine als auch mit den beiden Chören aus Landin und Günterberg. Die beiden Chöre hätten nur einmal zusammen geübt. "Es hat sofort geklappt", erzählte Hannelore Bock, Leiterin des Chors Günterberg, der schon mehr als 50 Jahre alt ist. Einige Gründungsmitglieder sind noch dabei. Die Tanzgruppe hat sich vor 18 Jahren zusammengefunden. Die meisten Mitglieder sind zwar auch schon Rentner, konditionell konnten sie aber trotz der Hitze mit den Jungen mithalten. Sie forderten sogar das ganze Publikum zum Mittanzen auf. Auch ein Saxophon-Oktett, Line-Dancer und Landiner Gitarrenschüler gestalteten das Programm mit. Das Geschäft "Mein Frauenzimmer" aus Schwedt trug mit Modenschauen zum Programm bei. Frauen zeigten schicke Damenmoden und Kinder eine Müll-Modenschau mit Outfits aus Kartoffelsäcken, Plasteflaschen und Papptellern.

Wettnageln

Den ganzen Nachmittag über konnten die Besucher die leckeren Kuchen genießen, die Landiner Frauen wieder dutzendweise gebacken hatten. Kinder konnten auf Ponys und Pferden des Ponyhofes der Familie Jendryke reiten, die für diesen Tag eine extra schön frisierte Mähne bekommen hatten. Geführt wurden die Tiere von Kindern, die hier regelmäßig helfen und reiten. Außerdem gab es wie immer Wettnageln und Korbballwerfen. Auf die Kinder warteten eine Hüpfburg und eine Bastelstation.

Die LandinInitiative präsentierte an ihrem Stand die drei diesjährigen schönsten Vorgärten Landins auf Bildern. Die Besucher konnten den besten auswählen, der beim Fest prämiert wurde. Um 17 Uhr strömten viele Festbesucher in die Kirche, um die Premiere des Landiner Schlosstheaters mitzuerleben.

Schüler des Jahrgangs 1969 nutzten das Schlossfest für ein Klassentreffen. Einige hatten noch Unterricht im Hohenlandiner Schloss. Es war die erste Klasse, die der damalige frischgebackene Lehrer und heutige Amtsdirektor Detlef Krause als Klassenleiter übernahm.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG