Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gastronomie
Almrausch an der Pferdekoppel

In dem familiengeführten Restaurant "Almrausch" von Michael Karow hilft auch Cousine Gina Marie Rose mit.
In dem familiengeführten Restaurant "Almrausch" von Michael Karow hilft auch Cousine Gina Marie Rose mit. © Foto: Jürgen Liebezeit
Jürgen Liebezeit / 15.07.2019, 17:41 Uhr
Stolpe (MOZ) Im kleinen Dorf Stolpe gibt es in der heimischen Gastronomie jetzt eine kulinarischen Alternative. Der Bergfelder Michael Karow hat mit seiner Frau Nicole in der Waldstraße das Restaurant "Almrausch" eröffnet. Es bietet gehobene alpine Küche an, aber "ohne Schickimicki". Damit hat der 29-Jährige in der Region ein Alleinstellungsmerkmal. Diese Geschmacksrichtung gibt es in Oberhavel noch nicht.

Karow kommt aus der Sternegastronomie. Nach seiner Kochlehre in Berlin zog es ihn nach Bayern. In Kitzbühel arbeitete er in einem Fünf-Sterne-Hotel, in München im Kempinski. Später wurde er stellvertretender Küchenchef (Sous-Chef) bei Sara Wiener. Jetzt ist er sein eigener Chef, der mit seinem Team alle Speisen mit qualitativ hochwertigen Produkten – möglichst aus der Region – selber zubereitet. Zu seinen Spezialitäten gehört unter anderem der Kaiserschmarren, der im Sommer auch gerne auf der Terrasse gegenüber der Pferdekoppel mit einem weiten Blick über die Felder serviert wird. Sonntags will er künftig regelmäßig einen Alm-Brunch anbieten.

Das "Almrausch" hat montags und dienstags Ruhetag. Geöffnet ist an den anderen Tagen ab 12 Uhr, sonntags ab 10 Uhr.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG