Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Brandstiftung?
Supermärkte ausgebrannt in Falkenberg und Uebigau

In Falkenberg war der Penny-Markt nicht mehr zu retten.
In Falkenberg war der Penny-Markt nicht mehr zu retten. © Foto: Sylvia Kunze/LR
dpa / 25.07.2019, 09:30 Uhr - Aktualisiert 25.07.2019, 11:30
Falkenberg (dpa) In Falkenberg und Uebigau-Wahrenbrück (Elbe-Elster-Kreis) sind in der Nacht zum Donnerstag zwei Supermärkte ausgebrannt.

Etwa 30 Fahrzeuge und rund 140 Feuerwehrleute befanden sich in beiden Orten im Einsatz, wie eine Polizeisprecherin sagte. Zur Schadenshöhe konnten zunächst keine Angaben gemacht werden.

Laut Polizei schwelte am Donnerstagmorgen noch ein Brand an den Bahnschienen im Falkenberger Ortsteil Schmerkendorf. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Bereits in den vergangenen Tagen seien an unterschiedlichen Stellen in Falkenberg Feuer gelegt worden, hieß es. Ob ein Zusammenhang zwischen den Bränden besteht, blieb zunächst unklar.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG