Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Drei-Seen-Lauf
In Semlin für Marathon trainiert

Günter Hallas (2.v.li.) war 1974 Berlin-Marathon-Sieger. In Semlin trainierte er für die Neuauflage des Laufs im Herbst. Hallas ging mit Verwandten am Drei-Seen-Lauf an den Start.
Günter Hallas (2.v.li.) war 1974 Berlin-Marathon-Sieger. In Semlin trainierte er für die Neuauflage des Laufs im Herbst. Hallas ging mit Verwandten am Drei-Seen-Lauf an den Start. © Foto: Weber
Simone Weber / 30.07.2019, 12:22 Uhr
Semlin Drei Gewässer: Der Hohennauener, der Ferchesarer und der Witzker See bilden die naturnahe Kulisse für den jährlichen Drei-Seen-Lauf. Am Samstagvormittag, eingebettet ins Semliner Sommerfest, gingen insgesamt 1.065 Teilnehmer  an die Starts über die verschiedenen Distanzen. Auch viele Walker und Radler waren wieder dabei. Es war die 38. Auflage.

Der Lauf am letzten Juli-Wochenende ist überregional bekannt. Eine Laufgruppe aus Tangermünde  hatte sich zum achten Mal angemeldet. "In diesem Jahr sind wir 20 Läufer über acht Kilometer. Alles hat gestimmt: angenehme Atmosphäre, tolle Verpflegung", lobte Angelika Rakow. Für den Spandauer Günter Hallas ist der Drei-Seen-Lauf die Vorbereitung auf den Berlin-Marathon im Herbst. "Der Lauf hier ist auf Grund des feinen Sands doch recht schwierig", so der Berlin-Marathon-Sieger von 1974, der 2019 zum dritten Mal über 21 Kilometer in Semlin mitlief. In Berlin startet er dieses Jahr zu seinem 42. Marathon.

Für viele Menschen aus der näheren Umgebung bietet der Drei-Seen-Lauf ein Familienerlebnis. Von weit her reiste Familie Brückner an. Sie stammt aus Großalmrode bei Kassel (Hessen). Die in Großkorbetha bei Weißenfels (Sachsen-Anhalt) geborene und aufgewachsene Dr. Marie Brückner setzt die Tradition ihrer Eltern fort,  gemeinsam Familienurlaub in Semlin zu verbringen. Erstmals waren sie 1985 dort. "In diesem Jahr sind wir fünf Familien. Wir verbinden die Teilnahme am Lauf mit 14 Tagen Urlaub hier in der Region", erzählte Dr. Brückner, die am Vortag des Laufs 40. Geburtstag gefeiert hatte. In den diesjährigen lilafarbenen Laufshirts starteten die Nordhessen über die 21 Kilometer mit dem Fahrrad.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG