Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Modellbau
Zu Lande und zu Wasser

Helmut Wernicke mit seinem Modell eines russischen Marine-Landungsschiffs.
Helmut Wernicke mit seinem Modell eines russischen Marine-Landungsschiffs. © Foto: Weber
Simone Weber / 14.08.2019, 04:45 Uhr
Rathenow Der Rathenower Schiffs- und Flugmodellbauer Helmut Wernicke sucht sich immer wieder neue Herausforderungen. Vor zwei Jahren baute er ein Modell der internationalen Raumstation ISS. Über den letzten Winter entstand in zweimonatiger Arbeit nun ein amphibisches Landungsschiff der russischen Marine, das "Landungsschiff 182". Das besondere Modell hatte zum Sommerfest in Semlin seine Jungfernfahrt.

"Ich habe das Fahrzeug in einer Fernsehreportage gesehen und als Modell, nur anhand eines Fotos, nachgebaut. Die Maße habe ich dann nach dem Foto selbst entwickelt. Bisher habe ich im Internet noch kein weiteres Modell dieses militärischen Luftkissenbootes gefunden", so Helmut Wernicke. "Das Modell ist 1,35 Meter lang, 55 Zentimeter breit und 60 Zentimeter hoch. Das Holzmodell wiegt acht Kilogramm. Da ich zusätzlich Styropor verbaut habe, ist das Modell unsinkbar. Durch den 1,2 Kilowatt starken Elektromotor erreicht das Boot auf dem Wasser bis zu 30 Kilometer pro Stunde. Durch die Scheibenräder, die das Fahrzeug im Wasser stabilisieren, kann es aber auch an Land fahren."

An Land erreicht das ferngesteuerte Fahrzeug eine höhere Geschwindigkeit als im Wasser. Die Scheibenräder waren Wernickes Idee. Für sein Modell hat sich der leidenschaftliche Modellbauer und Tüftler einige zusätzliche technische Raffinessen einfallen lassen. Am Modell kann man eine "Bordkamera" befestigen, die Live-Bilder vom "Einsatz" liefert. Neben akustischen und Lichtsignalen bietet Wernickes Modell zusätzliche Effekte. "Vom Schiff aus kann ich pyrotechnische Effekte wie Nebelbehälter zünden oder Raketen starten lassen", erklärt Wernicke. In der russischen Marine transportiert das moderne Luftkissenfahrzeug auch Panzer, dies es anlanden kann.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG