Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Abstimmung
Hundeauslaufgebiet ist Sieger im Neuruppiner Bürgerhaushalt

Ausgezählt: 527 Stimmen wurden abgegeben. Darunter waren nur zwei ungültige Wahlzettel.
Ausgezählt: 527 Stimmen wurden abgegeben. Darunter waren nur zwei ungültige Wahlzettel. © Foto: Siegmar Trenkler
Siegmar Trenkler / 15.08.2019, 19:38 Uhr
Neuruppin (MOZ) Mit 527 Stimmen haben sich beim Neuruppiner Bürgerhaushalt, der am Donnerstag ausgezählt wurde, deutlich mehr Einwohner beteiligt als im Vorjahr. 100 000 Euro standen zur Verfügung.

Die meisten Stimmen (118) bekam das Hundeauslaufgebiet, das 30 000 Euro kosten soll. Dahinter lagen die Instandsetzung und Erneuerung der Seilbahn auf dem Buskower Spielplatz (67) für geschätzte 15 400 Euro, die Anschaffung eines Spielhauses mit Kletter- und Rutschmöglichkeit für den Spielplatz Lichtenberg (50), die voraussichtlich 24 300 Euro kostet, die Anschaffung von 20 000 ökologischen Mehrwegbechern für öffentliche Veranstaltungen (42) mit 20 000 Euro, die Sanierung des Schlauchturms Wulkow (15) für 7 000 Euro sowie die Entschleunigung der Friedrich-Ebert-Straße durch bauliche Veränderungen (15) für 3 000 Euro.

Die Vorhaben werden nicht sofort umgesetzt. Sie fließen in der vorliegenden Form aber in den Haushalt fürs kommende Jahr mit ein. Im Herbst wird zudem noch einmal das gesamte Prozedere des Bürgerhaushalts unter die Lupe genommen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG