Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mosaik
Ein "bleibendes Geschenk"

Die einst graue Seitenwand der Eingangstreppe wurde kreativ gestaltet.
Die einst graue Seitenwand der Eingangstreppe wurde kreativ gestaltet. © Foto: privat
red / 16.08.2019, 07:50 Uhr
Dippmannsdorf An der Kleinen Grundschule Dippmannsdorf ist es zu einer schönen Tradition geworden, dass die Schüler der 6. Klasse zu ihrem Abschied, der Schule ein "bleibendes Geschenk" machen. So hat auch die Abschlussklasse des vergangenen Schuljahres überlegt, womit sie das Schulgebäude oder die Außenanlagen verschönern kann. Die Idee war dann, ein Mosaikbild für die bis dahin noch graue Seitenwand der Eingangstreppe zu erschaffen. Lange wurde geplant, Entwürfe vorbereitet, Material bestellt und schließlich an zwei Projekttagen das Kunstwerk hergestellt. Auf frostsicheren Fliesen hat jedes Kind aus Mosaiksteinen das jeweils eigene Motiv geklebt und professionell verfugt. Die so entstandenen kleinen Werke wurden dann zu einem großen Mosaikbild zusammengesetzt und an der Wand befestigt. "Alle sind stolz auf das Ergebnis und bedanken sich damit bei allen Lehrern und dem Schulpersonal für eine wunderschöne Grundschulzeit an der Kleinen Grundschule. Ein Dankeschön geht an die Unterstützer des Projektes. Ohne den Schulförderverein, Fliesenlegermeister Andreas Stoof, der Friedrich & Parthier Baugesellschaft mbH und dem Hausmeister Klaus Rettig wäre die Arbeit nicht möglich gewesen", so Sabine Mattheis, Vertreterin der Elternsprecher. (red)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG