Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

1. Fußballbundesliga
Durch und durch Unioner

Das Autokennzeichen als Verräter: Für Christian Schnuppe aus Gosen gilt seit 1978 "Eisern Union".
Das Autokennzeichen als Verräter: Für Christian Schnuppe aus Gosen gilt seit 1978 "Eisern Union". © Foto: Anke Beißer
Anke Beißer / 16.08.2019, 20:53 Uhr
Gosen (MOZ) Für Christian Schnuppe geht am Sonntag ein Traum in Erfüllung. Seit 41 Jahren hält er als Fan dem 1. FC Union Berlin die Treue und nun darf er seinen Verein in der ersten Bundesliga erleben. "In dieser Saison werde ich alle Spiele im Stadion erleben", verrät der 55-Jährige seinen Plan. Was heißt, er wird nicht nur – wie im Sonntag – zu den Heimspielen in die Alte Försterei nach Köpenick fahren, sondern auch überall auswärts dabei sein. Ohnehin ist das Fan-Dasein aus seinem Leben nicht wegzudenken. "Meine ganze Familie ist so verrückt." Zum ersten Mal war er 1978 bei einem Union-Spiel. "Gegen den BFC im Stadion der Weltjugend. Wir haben verloren", erinnert sich der Gosener.

Seit damals begleitet ihn ein rot-weißer Strickschal, den er von seiner Tante zu Weihnachten geschenkt bekam. Auch sein Auto nutzt er, um zu zeigen, für welchen Verein sein Herz schlägt. Der rote VW-Bus trägt das Vereinslogo auf der Motorhaube, das Kennzeichen lautet LOS EU (für den Schlachtruf Eisern Union) - 78 (das Jahr des Beginns seiner Leidenschaft). 400 000 km hat der Wagen runter. "100 000 bestimmt für Union."

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG