Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Feier mit Spaß und Sport
Engagierte Vereine und Familien in Gottberg

Alle Neune: Dieser Kegler räumte alle Kegel ab.
Alle Neune: Dieser Kegler räumte alle Kegel ab. © Foto: Holger Rudolph
Holger Rudolph / 19.08.2019, 07:59 Uhr - Aktualisiert 19.08.2019, 09:04
Gottberg (freier Autor) Gut besucht war am Sonnabend das Dorffest in Gottberg. Ortsvorsteher Matthias Kusch (parteilos) freute sich, dass das traditionelle Sommerfest auf dem Sportplatz auch diesmal wieder viele Menschen anzog.

Am Nachmittag gab es ein außergewöhnliches Fußballspiel zu sehen. Dabei zählte nicht so sehr  das Ergebnis, sondern vor allem der Spaß. In den bunt gemischten Mannschaften FC Gottberg und Freunde aus Wildberg und anderswo spielten Mädchen, Jungen, Männer und Frauen.

Beliebt waren auch die Kegelbahn und der Kraftmess-Automat. Klar, dass der von vielen Gottbergerinnen selbst gebackene und spendierte Kuchen beim Publikum sehr gut ankam. Manchen schmeckte es so gut, dass sie bei den Veranstaltern nach den Rezepten fragten. Kusch konnte da nur loben: "Bei allen Freizeitbäckerinnen bedanke ich mich ganz herzlich."

Wer lieber etwas Deftiges genießen wollte, hatte am Grillstand eine gute Auswahl. Am späten Nachmittag gab es dann auch die stets beliebten frisch geräucherten Forellen. "Frisch", das meinen die Gottberger wörtlich. Kusch erklärte: "Wir haben unseren eigenen Räucherofen, in dem der Fisch vor Ort zubereitet wird." Wer wollte, konnte bis spät in den Abend feiern, denn es gab Musik vom DJ bis in die Nacht hinein. Für Gemütlichkeit sorgten dabei auch die Sitzmöglichkeiten im geräumigen Festzelt, das auch vor den hin und wieder auftretenden Windböen schützte.

Wieder einmal hätten sich die örtliche Sportgruppe und die Feuerwehr ganz besonders bei der Vorbereitung des Festes hervorgetan, lobte Kusch. Außerdem hätten sich einige Familien aus dem Dorf im Vorfeld des Ereignisses sehr stark engagiert. Ohne sie und mehrere Firmen aus der Region, die als Sponsoren wirkten, wäre das Fest nicht möglich gewesen, stellte der Ortsvorsteher dankend fest.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG