Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Optikpark
Serenade mit 182 leuchtenden Pinguinen

Simone Weber / 20.08.2019, 16:00 Uhr
Rathenow Jede Menge Feuer und elektrisches Licht -  auch die 12. Serenade unterm Sternenhimmel zog viele Nachtschwärmer in den Rathenower Optikpark. Eine Neuheit stand am Samstag im Strahlenfeld. Dort leuchteten 182 zirka 60 Zentimeter große Pinguinfiguren aus Kunststoff. Auch zu den Bässen der Musik wechselten sie ihre Farben.

Chillout-Lichtdesigner Jörn Hanitzsch gastierte mit seiner "Pinguin-Kolonie" erstmals in der Region. "Mit meinen verschiedenen Lichtinstallation bin ich seit 16 Jahren bundesweit unterwegs", so der Cottbuser. "Ein festes Highlight ist die jährliche Nacht im Park im Cottbuser Zoo."

Unter Hunderten Fackeln, Kerzen und Scheinwerfern, die den Park, mit  illuminierten, gab es einige neue Lichtinstallationen, so wie die in Bäumen hängenden, beleuchteten, farbigen Regenschirme im Eingangsbereich am Schwedendamm. Die in wechselnden Farben angestrahlten zwei Pyramiden im Strahlenfeld "spuckten" alle fünf Minuten Feuer. Jedes Jahr wird der Efeuhain kunstvoll mit Dekoelementen ins Licht gesetzt.

Begrüßt wurden die Besucher musikalisch durch den Rathenower Akkordeonisten Gert Bergow. Gerade mal 18 Jahre, aber schon viele Jahre erfahrene und erfolgreiche Musiker, das sind die Musikschüler Lorenz Berbig und Aaron Huyoff. Die jungen Rathenower Pianisten wechselten sich am Stadtplatz mit dem Berliner Trio "Taste of Honey" ab, die die Gäste mit Swing und brasilianischer Musik unterhielten.

Direkt neben einem Bäckereistand an der Strandmeile spielten Maxim Shagaev (Knopfakkordeon) und Andrej Ur (Violine). Die renommierten und preisgekrönten, aus Russland und Ungarn stammenden Musiker nahmen die Besucher mit auf eine musikalische Reise um die Welt. Mitsingen konnten die Gäste die Songs der Band G.I.N. aus Brandenburg an der Havel, wie "Ein Kompliment" (Sportfreunde Stiller). Einige tanzten auch ausgelassen vor der Weißen Bühne.

Besondere Musik gab es mit der Gräningerin Andra Barz, die Fontane-Gedichte vertonte, und dem Gitarristen Henri Stabel und seinem besonderen Obertongesang. Jules Kiss begeisterte auf dem Weltzeituhr-Steg mit den wahren Tönen ihres Saxophons.

Durch den Park wandelnd (ein Walking Act) begeisterte "Güstaf" mit seinem Dampfross "Smoky 41" als Jongleur – mit leuchtenden Jonglage-Gegenständen auch bei Nacht. Die Premnitzerin Kamelle begegnete den Gästen in diesem Jahr im Kostüm einer Meerjungfrau. Die immer wieder spannende Feuershow gestalteten in diesem Jahr die drei jungen Wahlberlinerinnen "Seelenfunken". Ihre 20-minütige Show wechselte mit der zehnminütigen Darbietung von Kristin Lahoop. Die seit einem Jahr in Gülpe lebende Akrobatin erhellte die Nacht mit leuchtenden Hulahoop-Reifen. Ein fünfminütiges barockes Feuerwerk der Firma Jahn aus Potsdam gegen 23.45 Uhr beendete auch in diesem Jahr die Serenade.

"Die diesjährige Serenade war ein Erfolg. Die Gäste, es waren gut über 2.500, waren sehr zufrieden. Dann sind wir es auch. Die lange Vorbereitung hat sich gelohnt. Alles hat geklappt", freute sich Kathrin Fredrich. Für ihre erste Serenade hatte die neue Optikpark-Geschäftsführerin auch die leuchtende "Pinguin-Kolonie" für Rathenow entdeckt. Zudem spielte das Wetter in diesem Jahr mit. Eine halbe Stunde Nieselregen ab 0.30 Uhr störte nur noch die Akteure und Optikparkmitarbeiter, die Technik, Installationen und Stände abbauten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG