Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Nullnummer im Derby

Gehörten zu den auffälligsten Spielern auf dem Platz: Bruchmühles Torhüter Jeremy Pascal Großmann und Rehfeldes Stürmer Pascal Haase im direkten Zweikampf
Gehörten zu den auffälligsten Spielern auf dem Platz: Bruchmühles Torhüter Jeremy Pascal Großmann und Rehfeldes Stürmer Pascal Haase im direkten Zweikampf © Foto: Edgar Nemschok
Edgar Nemschok / 21.08.2019, 06:30 Uhr
Rehfelde (MOZ) Das Derby in der Landesklasse Ost zwischen der SG Grün-Weiß Rehfelde und der SG Bruchmühle endete torlos. Das Ergebnis stimmte beide Seiten zufrieden, denn die Prämisse zum Auftakt der Saison war: Bloß nicht verlieren. So wurde in der ersten halben Stunde mehr nach dem Grundsatz: Vorsicht statt Risiko gespielt. Spektakuläre Torraumszenen gab es für die 84 zahlenden Zuschauer nicht zu sehen. Die große Ausnahme war da der schöne Schuss von Pascal Haase, der aus gut 25 Metern abzog.

Grün-Weiß hatte einige Ausfälle zu verzeichnen. Sebastian Menz ist nach der Roten Karte im Pokalspiel gegen den Brandenburger SC Süd gesperrt, Daniel Anton, Max Herrmann und Torhüter Michael Petzold waren verhindert und auch der Chef an der Linie, Helmut Fritz, war nicht dabei.

Kurz nach der Chance für Haase hatten die Bruchmühler Gelegenheit, in Führung zu gehen. Nach Freistoß von Sebastian May köpfte Kapitän Lars Görtchen nur knapp übers Tor. Das waren auch die beiden einzigen Aufreger in einer von Taktik und Vorsicht geprägten Partie bis zur Halbzeit.

Mehr Tempo in Durchgang zwei

Mit Beginn der zweiten Halbzeit zogen beide Mannschaften das Tempo ein wenig an. Die erste Möglichkeit hatten die Bruchmühler. May kam über die linke Seite, hatte aber Pech mit seinem Schuss. Im direkten Gegenzug musste Bruchmühles Torhüter Jeremy Pascal Großmann mit einem Reflex den Führungstreffer für Grün-Weiß verhindern. Der Ball flog durch den Strafraum und wurde von einem eigenen Abwehrspieler abgefälscht. Die nächste Möglichkeit hatten wieder die Bruchmühler durch Gordon Koplin. Das Tempo nahm zu und auch die Intensität auf dem Platz. So musste Schiri Matthias Schmidt insgesamt neunmal in die Tasche greifen, um Spieler mit Gelben Karten zu verwarnen.

Nach knapp einer Stunde Spielzeit hatte May wieder eine ganz große Gelegenheit. Nach  einem weiten Ball aus der eigenen Hälfte kam er nur einen Schritt zu spät vor Torhüter Kevin Mattern. Mehr und mehr verlagerte sich das Spiel in der Schlussphase der Partie in die Bruchmühler Hälfte und Torhüter Großmann bekam weitere Gelegenheiten, sein Können unter Beweis zu stellen.

Großmann einfach großartig

Fünf Minuten vor dem Ende der Begegnung parierte er einen Schuss von Tony Frontzek und Sekunden später auch gegen Maximilian Terzenbach. Auch der Rehfelder Felix Westphal konnte Großmann nicht überwinden. Es blieb schließlich beim 0:0.

Der erste Gang von Bruchmühles Trainer Jörg Ulbrich war in Richtung zu seinem Torhüter, der auch den einen Punkt mit seiner Leistung festgehalten hatte. "Ich denke, wir haben uns den Punkt wirklich verdient", sagte auch Bruchmühles Kapitän Lars Görtchen nach dem Schlusspfiff. Auf Rehfelder Seite sagte Peter Schlegel, der Helmut Fritz vertrat: "Wir haben gesehen, dass wir am Anfang der Saison stehen. Vieles muss sich noch finden. Aber die Serie ist lang und deshalb werden wir unser Ziel, ganz oben mitzuspielen, auch gar nicht aus den Augen verlieren."

Grün-Weiß Rehfelde: Kevin Mattern – Eric Bohlemann, Steffen Fechtner, Bledar Mahmuti, Tony Frontzek, Maximilian Terzenbach, Sebastian Juhre, Tim Goerke, Pascal Haase (70. Robert Krebs), Tobias Kunkel, Felix Westpahl

SG Bruchmühle: Jeremy Pascal Großmann – Felix Seidel, Thomas Ae, Justin Schmidt, Riccardo Großmann (33. Tom Stemmer), Lars Görtchen, Gordon Koplin, Marvin Kretschmar (81. Mario Lammeck), Tom Stedtler, Sebastian May, Jens Lehmpfuhl

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG