Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Deftige Pleite für Seelows Oldies

Udo Plate / 22.08.2019, 06:00 Uhr
Seelow (MOZ) Diesen Auftritt beim FSV Union Fürstenwalde dürften sich die Oldies von Victoria Seelow nach dem zuvor gelungenen Saisonstart mit dem 5:1-Heimerfolg über Jahn Bad Freienwaldes Altherren-Fußballer wohl komplett anders vorgestellt haben. Die Elf von Übungsleiter Torsten Schröder musste sich in der Kreisliga, Staffel Nord, letztlich mit 1:8 bei den Unionern geschlagen geben.

Dabei sah es nach den ersten 40 Minuten noch keineswegs nach einer derartigen Klatsche für die Gäste aus. Zwar hatte  Martin Grossmann die Domstädter fix mit 2:0 (7./11.) nach vorn gebracht, jedoch blieben die Victorianer die Antwort nicht schuldig. Dariusz Glowacki verkürzte zum 2:1-Pausenstand.

Für Seelow brechen alle Dämme

Doch nach dem Seitenwechsel brachen bei der Schröder-Elf dann alle Dämme und die Heimtruppe von Trainer Holger Hartung hatte fortan leichtes Spiel. Denny Vietze (50.), Daniel Dressler (52.) und Patrick Müller (55.) schraubten innerhalb von nur fünf Minuten das Resultat auf 5:1. Damit hatten die Platzherren den Seelowern den Zahn gezogen und bauten die Führung durch Tore von Martin Grossmann (63./70.) und Christian Mlynarczyk (72.) zum 8:1-Endstand aus.

Wriezen erobert Tabellenspitze

Den zweiten Erfolg im zweiten Spiel feierten indes die Oldies von Blau-Weiß Wriezen. Dem 5:1-Auftaktsieg bei der Spielgemeinschaft Altglietzen/Falkenberg/Neuenhagen ließen die Schützlinge von Trainer Karsten Mann daheim einen 5:0-Erfolg folgen. Diesmal waren die Gäste von Rot-Weiß Diedersdorf die leidtragenden Akteure. Bereits im ersten Durchgang stellten die Gastgeber mit den Toren von Steffen Konradt (22.), Dirk Schilling (33.), Matthias Wegner (36.) und Andy Mathis (40.) die Weichen auf Erfolg. Im zweiten Durchgang langte es für Wriezen, das nun merklich mit angezogener Handbremse agierte, nur noch zu einem Treffer durch Matthias Wegner (53.) zum 5:0-Endstand. Die Blau-Weißen eroberten mit dem Kantersieg die Spitze der noch nicht wirklich aussagekräftigen Gesamtwertung vor der SG Müncheberg/Trebnitz, die im Nachbarschaftsduell zu einem hart umkämpften 2:1-Erfolg über Concordia Buckow/Waldsieversdorf kam. Quasi mit dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Jens-Uwe Bethge erzielte Martin Wolke die Führung der Heimelf (40.), die erneut Wolke mit seinem zweiten Treffer in der Schlussphase auf 2:0 (76.) erhöhte. Der Schlussakkord gehörte indes den Concorden. René Behrendt erzielte per Elfmeter den 2:1-Endstand.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG