Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vereinsleben
Für jeden etwas dabei

Julian Stegemann / 22.08.2019, 06:00 Uhr
Eberswalde Mit rund 1000 Mitgliedern ist Motor Eberswalde nicht nur der größte Verein der Kreisstadt, sondern auch einer der größten Vereine des Landkreises Barnim. Allein 16 Sportarten sind beim SV Motor vertreten. Die Jubiläumsfeier nutzten viele Sportabteilungen, um ihr Können der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Tanzen von Klassik bis Hobby

Nach der Eröffnung begann die Show der Dance Siblings vom TSA Grün-Gold. Mit einer brandneuen Choreographie zogen die Streetdancer die Zuschauer in ihren Bann. Neben den modernen Tänzen der Streetdancer bietet die Tanzabteilung ihren Mitgliedern auch die Möglichkeit auf den klassischen Latein- und Standardtanz sowie Hobbytanzen. Mit über 200 Mitgliedern gehören die Tänzer der Eberswalder zu den größten Sportabteilungen des Vereins. Trotzdem wird ambitionierter Nachwuchs gern gesehen. "Ich wünsche mir Nachwuchspaare vor allem für den Turnierbereich beim klassischen Tanz. Es wäre super, wenn die Kinder zu uns mit dem Gedanken kommen, nicht nur Spaß, sondern auch Erfolg haben zu wollen", so Tanzlehrerin Carola Ehrlich.

Turner sind am längsten dabei

Im Anschluss machten die Eberswalder Turner mit einer eindrucksvollen Vorführung weiter. Mit knapp 150 aktiven Mitgliedern im Alter von 3 bis über 70 Jahren stellen die Turner des SV Motor Eberswalder eine der ältesten Abteilungen. 1860 wurde bereits der erste Eberswalder Sportverein, der Männer-Turnverein gegründet, der sich dann später dem SV Motor anschloss. Seitdem konnten zahlreiche Titel und Erfolge gesammelt werden. Die aktuelle Trainerin Yvonne Schemel ist vor allem von der Vielzahl der Aktiven begeistert. "Mich als leidenschaftliche Turnerin freut es, dass der Sport hier so gut angenommen wird. Da lebt mein Herz." Neue Trainer und Betreuer werden aufgrund des großen Andrangs stets gesucht.

Sportschützen mit gutem Auge

Einen praktischen Einblick in ihren Sport gaben die Sportschützen. Mit Blasrohr- und Laserschießen wurde versucht zu zeigen, dass dieser Sport etwas für jeden sein kann. "Wer ein Luftballon aufblasen kann, kann zum Beispiel auch Blasrohrschießen", erklärt Angela Mätzkow. Die Sportschützen erhoffen sich dadurch vor allem Zuwachs für ihre Abteilung. Zweimal im Monat treffen sich Präzisionssportler und trainieren.

Leichtathleten suchen Trainer

Ambitioniert sind auch die Leichtathleten der Eberswalder. "Wir wollen natürlich immer an Landesmeisterschaften und wenn es geht auch an Deutschen Meisterschaften teilnehmen. Dafür brauchen wir auf jeden Fall eine stabile Mitgliederzahl und vor allem mehr Unterschätzung der Stadt", so Carmen Kluge-Postier. Für die Zukunft wünscht sich die Trainerin mehr Übungsleiter im gesamten Verein.

Erfolgreiches Tischtennisteam

Rund 50 Mitglieder gehören zu den Eberswalder Tischtennisspielern. Zwei Mal in der Woche trainieren die Männer- und Nachwuchsmannschaften, um sich bestens auf Wettkämpfe vorzubereiten. "Für unsere Verhältnisse sind wir erfolgreich unterwegs. Unsere erste Mannschaft ist voriges Jahr aufgestiegen in die 1. Landesklasse", verrät Trainer Frank Templin. Vier Akteure gehören unter Wettbewerbsbedingungen zu einer Mannschaft.

Viel Training beim Badminton

"Wir sind schon relativ groß im Vergleich zu anderen Badminton-Vereinen aus Eberswalde", sagt Claudia Kupper. Dreimal wird bei den Erwachsenen in der Woche trainiert. Der Nachwuchs trainiert dagegen einmal. Immer wieder brisant ist die Eberswalder Stadtliga. Hier sind neben Motor Eberswalde auch die Spielgemeinschaft Eberswalde und Stahl Finow vertreten.

Ebenfalls zu Motor Eberswalde gehören die Abteilungen American Football, Cheerleading, Cricket, Garde und Show, Inline Skating, Kegeln, Ringen und Schach.

Mehr Informationen auf www.svmotor-eberswalde.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG